Albumcheck | Verbalizer von Anthony Rother

Aus der Idee in der Musik selbst entsteht bei Rother sein Werk. Ein Werk elektrischer Musik, die in Discos unterschiedlich ausgelebt werden kann. Ausgelebt durch Bewegungen auf der Tanzfläche.

In der Disko sprühen Gedanken zu Bewegungen durch seine Musik. Der Discogänger kann sich hier ganz auslassen. denn Anthony Rother erzielt mit seiner Musik den Effekt, daß der Körper so sehr durch die Musik inspiriert wird. Gefördert wird das durch den Bass der wie ein Puls rasend schnell geht. Bei Verbalizer, einer elektrischen Musik, die zeitweise wie Housemusik klingt, gelingt das von Anfang an. Rhythmische Bewegungen ziehen in Discopartys umeinander. Mit dieser Musik gelingt es, daß Menschen loslassen, frei und ausgelassen tanzen.

Aus Intuition entstand der Albumsound, Rother bezeichnet während er seine Musik kreiert „die Dramaturgie der Ekstase“, und er meint damit, daß mit seiner Musik der Spaß in den Vordergrund treten soll.

Die Musik brecht nach vorne, soll aber nicht hinterfragt werden. Eine Musik, die einfach so stehen bleiben soll, mit einem bestimmten Soundrhytmus und Vokalen, die durch die Elektronik bis ins Unkenntliche versiegt. Rother hat den Sound für Ihn gefunden, der die Menschen in den Diskos antreibt, der expandiert. Einen Klang, den er mit Synthesizern in einem Studio herstellen kann. Durch den Sound seiner Musik erreicht Rother die treibende Kraft im Raum zu sein, mit denen Menschen einfach alles drum herum vergessen und abschalten können.

Menschen in den Diskos können das Album ganz unterschiedlich auslegen. Jeweils für sich können Diskobesucher sich eine eigene Fantasiewelt ausmalen und mit dessen Vorstellungskraft den Tanz aufs Parkett legen.

Dazu meint Anthony Rother:“Einige meiner vorherigen Alben haben ein komplex durchdachtes Konzept. Verbalizer wechselt dagegen vollkommen die Perspektive: Der Inhalt und was sich aus dem Album ergibt, liegt im Körperlichen, dem Unaussprechlichen.“

Die Trackliste der Songs:
1. Next
2. Syncope
3. Digbe
4. Fire Viber
5. Invader
6. Truthmaker
7. Monophonia
8. Logical
9. Buffer Breaker
10. Man from Space

Album: Verbalizer
Artist: Anthony Rother
VÖ: 17.10.2014
Label: Nextdata

1 Comment

  1. Max Keys sagt:

    Ich bin kein Freund von tanzbarer Musik, muss aber sagen, dass (mir wurde das Album „nahegelegt) ich die Arbeit würdigen kann. Man hört, dass hier Zeit und Kreativtivität eingeflossen sind. Kann ich wirklich empfeheln!

Schreibe einen Kommentar zu Max Keys Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.