Albumcheck | It’s Album Time von Todd Terje

Seit Frühjahr liegt das Debüt-Album „It’s Album Time“ von dem Norweger Todd Terje in den Läden und erfreut sich zahlreicher Ohrenzeugen.

In unserer Presseerklärung steht, dass es sich bei der Zusammenstellung um die Genre NuDisco und um House handelt. Wir meinen, dass es sich bei den Songs um clevere Tanzmusik handelt. Wie bunt seine musikalischen Ergüsse sind, lässt sich bereits an seiner bisherigen Schaffensweise erläutern. 

Terje produzierte für Franz Ferdinand und konnte Robbie Williams mit Candy zu einer Chartplazierung verhelfen. Großartige Melodien spielen die Hauptrolle auf dem Longplayer. Eingewebt in poppigen, kinematischen und bassigen Soundstrukturen. Zwar könnte man hier auch das genre Easy Listening anführen, dem würde man allerdings nicht komplett gerecht werden, da sich viele Tanzkracher mit synthetischem Charakter auf dem Silberling wiederfinden.

Wer soviel Stile zusammenwürfelt müsste eigentlich scheitern, doch bei Todd Terje klingt es frisch und einheitlich schön.

Anspieltipps:

  • Preben goes to Acapulco
  • Svensk Sas
  • Strandbar
  • Johnny and Mary

 

1 Comment

  1. Sandra sagt:

    Bin durch Zufall auf diese Scheibe gestoßen. Bin auch normal eher weniger der House Fan,
    aber diese Mischung von Tod Terje ist wirklich fantastisch.
    Sehr verspielte teils basslastige aberwitzige Klänge/Sounds. Perfekt für die nächste Party unter freiem Himmel.

    Ich höre es aber einfach auch sehr gern im Hintergrund beim Auto fahren.
    Da vergeht jede Fahrt wie im Flug.
    Macht einfach richtig Spaß- reinhören und kaufen!

Schreibe einen Kommentar zu Sandra Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.