Albumcheck | Wonderland von Channel X

Ein Intro mit Streichern und Uhren-Tick-tack. Damit beginnt die fast 75 minütige Reise von Channel X, die in Berlin zu den großen Partylieblingen gehören. Mit „Wonderland“ haben sie nun ihr zweites Album veröffentlicht. Inspiriert wurden die Protagonisten von Lewis Carrolls psychedelischem Klassiker um Alice’ bewusstseinserweiterndes Erlebnis im eigenen Paralleluniversum, liefern die beiden von Channel X einen zutiefst euphorischen Einblick in ihr musikalisches Rabbit Hole. 

Dabei liefern die beiden DJs höchste Klangqualität ab. Tech House-Spektrums trifft dabei auf straffen Deep House. Doch auch verträumte Disco Nummern sowie funkige Downbeat Passagen finden ihren Platz auf dem Longplayer.

Aus diesem Grund eignet sich der Longplayer nicht nur für die Party, sondern auch zum vorherigen Vorglühen, wie man so schön sagt. Ferner macht sich das Album „Wonderland“ auch in einer Chill Out Bar gut. Von daher bietet das Scheibchen eine Menge musikalische Abwechslung, die mit gut hämmernden Bässen untermalt ist.

Schickes Ding! Reinhören lohnt sich definitiv. Mal was anderes!

 

1 Comment

  1. nachgebloggt sagt:

    Ich finde hier zunächst den Namen vom Label genial „Stil vor Talent“ und muss sagen, dass Channel X nicht nur Stil, sondern in der Tat auch Talent hat. Was ich toll finde und auch viel zu selten vorkommt ist, dass heutzutage die Platten noch Themen haben. Einen Hintergrund, eine Hintergrundgeschichte, bei der man Phantasie entwickeln kann. So etwas ist total selten geworden und schwächt immer mehr ab. Diese Platte ist da schon etwas anders, hier ist eben das „Wonderland“ Alice im Wunderland das Thema. Irgendwie passt es richtig gut, denn wenn man seine Gedanken schweifen lässt, passt diese Musik wirklich richtig gut. Ich glaube zuletzt war ich von „in Paris“ von Götz Alsmann so fasziniert an einem Albumthema. Hört einfach mal rein.

Schreibe einen Kommentar zu nachgebloggt Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.