EP-Check | Mercies von The Static Age

The Static Age kommt aus der schönen Stadt Chicago. Derzeitig gehören die Jungs zu den aktivsten und vielversprechenden Bands aus den Vereinigten Staaten.

Wegen ihrer faszinierenden Liveshows haben sie sich bereits eine große Fangemeinschaft aufgebaut. Innerhalb kurzer Zeit haben sie sich den Ruf eines Szene-Geheimtipps erarbeitet.

Die Postpunk-Band tourte zwei Wochen lang mit Slingshot Dakota (Topshelf Records). Derzeitig sind sie noch in Europa auf Tournee. Doch das große Finale endet bereits am 16. August. Dort werden The Static Age die Bühne des FM 4 Frequency Festivals neben Bands wie The Cure, Placebo und Bloc Party rocken.

Mit im Gepäck haben sie die neue EP, welche den schönen Namen „Mercies“ trägt. Das Scheibchen ist bereits im Juli auf auf Uncle M / Cargo Records (Vinyl auf Riptide Recordings / Cargo) erschienen. Und wie man es von The Static Age erwartet, gehen die fünf Songs ganz schön ins Blut. Da rockt man gern mal mit.

Die EP „Mercies“ zeigt einen kleinen Einblick in das Können der Jungs. Hier findet jeder etwas. Da darf man gespannt sein, wann The Static Age ihr nächstes Album auf den Markt schmeißen, denn die EP macht definitiv Lust auf mehr. Ihr solltet einfach mal reinhören. Die Stimme des Sängers Andrew Paley ist wirklich einzigartig und klingt frisch.

Auch wenn man sich so manchen typisch amerikanischen Sound von Highschool-Bands bedient, findet man hier und dort kleine und feine Ohrenschmankerl.

Prädikat: Hörenswert

The Static Age | The Mercies Tour | Summer 2012 from The Static Age on Vimeo.

1 Comment

  1. Nachrichten zu Menowin Fröhlich…

    EP-Check | Mercies von The Static Age » Albumcheck…

Schreibe einen Kommentar zu Menowin Fröhlich News Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.