Albumcheck | Soulistics von MisSiss

Nachdem die Wiener Sängerin und Songwriterin MiSiss im Jahr 2011 ihr Album „Sissita’s Soul Tangos“ veröffentlicht hat, erblickt nun gerade mal 9 Monate später ihr zweites musikalisches Baby das Licht der Welt.

Dieses Album nennt sich „Soulistics“ und ist genau genommen ihr erstes Werk. Bereits vor 6 Jahren legte MisSiss den Grundstein für Soulistics. Sie schaffte es sogar bis zu den ersten Aufnahmen.  

Aus dem breit gefächerten Song Material schafften es im Laufe der Jahre dann nur die Besten auf das Album. Das Endergebnis ist seit Juni in den Läden erhältlich.

Der langandauernde Reifungsprozess brachte dem Album viel Abwechslung, Tiefe und Perfektion ein. Sissita’s Soul Tangos kam ihr quasi dazwischen und hatte eine so rasante Eigendynamik angenommen, dass sie spontan beschloss, mit Soulistics noch bis 2012 zu warten.

MIsSiss klingt melancholisch und dramatisch, gibt sich dennoch optimistisch, leichtfusig, charmant und stark. Musikalisch gesellen sich zum Soul diesmal jede Menge Pop und R&B. Wieder lernt man neue Farben ihrer markanten Stimme kennen, und die eingangigen Melodien laden zum Mitsingen und Tanzen ein.

Ferner sorgen die Duette mit Ingrid Diem und Tara Vel für Überraschung! Die Single „Diva“ wurde vorab ausgekoppelt und war ein großer Erfolg.  Soulistics ist ein nettes Scheibchen. Eher was für den höheren Anspruch als was für zwischendurch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.