Albumcheck | S.O.S. – Safe Olli Schulz von Olli Schulz

Es ist nun schon 3 Jahre her, dass Olli Schulz sein erstes Solo-Album „Es brennt so schön“ veröffentlicht hat. Zeit, wieder etwas Neues zu beginnen. Nun überrascht der unwiderstehliche Realromantiker und charmant-witzige Poet und Entertainer Olli Schulz seine Fans mit einem neuen Studioalbum namens „S.O.S. – Safe Olli Schulz“. 

Ohne großes Gezeter stellt Olli Schulz sein Können unter Beweis. Aus dem vormals verträumten und albernen Gitarrenjungen ist mittlerweile ein gereifter und wacher Geschichtenerzähler geworden. Er erzählt seine Geschichten und wir fühlen uns so richtig mitten drin in den teilweise autobiographischen Erlebnissen. Man müsste einen Typen wie Olli Schulz eigentlich unter Artenschutz stellen, ein Ausnahme-Songwriter. Olli wirkt authentisch und frei. 

Da stolpert man von einem Abenteuer zum nächsten, versucht ein guter Mensch zu sein, zeigt seine Wunden, solidarisiert sich mit der Ahnungslosigkeit, verbarrikadiert sich gegen das Erwachsen werden und stellt irgendwann erschrocken fest, dass man im Speisesaal des Lebens doch nur ein Omelette bekommt. Wie soll man das verstehen? Ich glaube das Beste ist, darüber zu schreiben oder zu singen. Das mach ich. Also beides… beschreibt Olli sein Album.

Auf einer Spielzeit von knapp 42 Minuten erzählen 14 Songs, die in kleine Zwischenspiele eingegliedert sind, Geschichten von Leben, Lieben und Leiden. Begegnungen mit Freunden oder Feinden, die Suche nach der ewigen Liebe oder die Erkenntnis der Vergänglichkeit => der Zuhörer wird an jedes Thema poetisch heran geführt. Zudem gibt es eine gnadenlose Abrechnung mit Spielerfrauen, Nutten & Koks und was sonst noch so auf der Seele brennt. Ideenreichtum garantiert. Geistreich umgesetzt.

5 Comments

  1. Dani sagt:

    Für mich eines der Alben des Jahres 2012 und läuft auch heute noch regelmäßig in meinem MP3 Player.
    Hab vor Kurzem seine TV-Show Schulz in the Box gesehen, als er für 48 Stunden im Gefängnis ist und da fast wie Johnny Cash ein paar Songs spielt. Unnachahmlich! Koks & Nutten… 🙂 Wer’s noch nicht gesehen hat, schaut’s euch an!!

  2. Marc sagt:

    Ich kannte Oliver Schulz bisher nicht. Da ist wohl etwa an mir vorbei gegangen. Habe mir gerade auf A das Album gekauft und runtergeladen. Sehr starke Stücke. Danach erstmal weiter nach Informationen gesucht und hier gelandet.

  3. Jörg sagt:

    Eine andere Sendung von Schulz in the Box zeigt auch, wie Stücke bei O Schulz entstehen. Da war er mit einer östereichischen Partysängerin unterwegs. Dirndl, Oberweite, blitzende Zähne, … und nicht nur männliche Fans. Ein wenig verwirrend, wenn O Schulz da in fremde Welten tappt. Aber die Musik ist witzig.

  4. Lisa sagt:

    Also ich finde Olli Schulz absolut Klasse, das Album ist auf jeden fall weiter zu empfehlen!

  5. Christian sagt:

    Richtig gutes Album. Hab es heute wieder nach einer langen Zeit gehört
    und man kann es heute noch genau so hören wie früher.
    Ist nur weiter zu empfehlen!!!

Schreibe einen Kommentar zu Jörg Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.