Indie-Musik mit ’ner Handvoll Pop: Elsterclub

In Kindertagen ließen sich die besten Baumhäuser bauen, wenn es neben einer außerordentlichen Freundschaft als Grundlage auch noch eine klare Rollenverteilung gab. Bei ELSTER CLUB ist das ähnlich, nur dass die drei Jungs aus Leipzig keine Baumhäuser zusammen schrauben, sondern mit autodidaktischem Geschick Gesang, Beats, Gitarre und diverse geheime Zutaten zusammen frickeln.

Die Musik von ELSTER CLUB liegt irgendwo zwischen Zoot Woman, Franz Ferdinand und Metronomy und klingt dabei auf angenehme Weise handgemacht.

So als würde die Maschine zum Mensch werden und manchmal auch umgekehrt.

Gitarre, Bass und Laptop treffen sich hier irgendwo dort, was manch einer Indie-Pop nennen würde.
Allerdings nicht die Art von schnödem Pop, die gerne Indie wäre, sondern Indie-Musik, die durch eingängige Melodien gerne mal eine Hand voll Pop mitnimmt.
Eben.

So hatten Elster Club in ihrer noch jungen Bandgeschichte bereits Auftritte mit Beat Beat Beat oder Digitalism, ohne auch nur ein Album fertig zu haben. Jetzt ist das Album fertig. Und es ist toll geworden. Sehr!

ELSTER CLUB live:

  • 28.12.2011 Berlin – Festsaal Kreuzberg + I Am In Love
  • 24.02.2012 Halle-Objekt 5
  • 25.02.2012 Leipzig-Ilses Erika
  • 28.02.2012 Jena-Theatercafé + Glory Art Youth
  • 02.03.2012 Berlin – Feinkost Rohkost
  • 03.03.2012 Warburg-Kuba + Glory Art Youth
  • 24.03.2012 Leipzig-Honky Tonk

1 Comment

Schreibe einen Kommentar zu Rolex Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.