Album- & Soundtrackcheck | New Kinds Turbo

[itunes link=“http://itunes.apple.com/de/album/rave-on-feat-j-voermans/id429636089?uo=4″ title=“New Kids Turbo“]
New Kids, das sind Richard (Huub Smit), Robbie (Steffen Haars), Rikkert (Wesley van Gaalen), Barrie (Flip van der Kuil) und Gerrie (Tim Haars) aus Maaskantje, einem verschlafenen Örtchen in den Niederlanden, wo die Zeit seit den 90er-Jahren stillzustehen scheint. Die Karriere der scheinbar unterbelichteten Dorfproleten mit Vokuhila-Haarschnitt und Asi-Look, Dosenbier, getunten Autos, Goldkettchen und Badelatschen begann als Helden einer Kurzserie im Internet. Nach mehr als 2,5 Millionen Klicks im Internet starteten die fünf Dorfprolls zunächst im TV-Sender Comedy Central durch und entwickelten sich binnen kürzester Zeit zu einem wahren Phänomen. Quelle: Amazon

Nun gibt es zum Film auch den Soundtrack.

Eröffnet wird der Soundtrack von Scooter. Im gleichen Techno-Sound der 1990er geht es schließlich weiter. Hat man bisher gedacht, die Zeiten wären Gott sei dank vorbei, wird man mit dem Soundtrack eines besseren belehrt. Okay, wer den Film und die Serie sich gern anschaut, kann sich den Longplayer gern zulegen. Für jeden anderen bleibt ein seltsamer Nachgeschmack zurück. Lustig ist die musikalische Zusammenstellung ja schon. Doch es hört sich alles ein wenig wie Charly Lownoise & Mental Theo, Marusha und Mark Oh an. Auch der spätere Hip-Hop-Sound kann nicht viel an der 2Strange Collection“ ändern. Der Soundtrack ist ziemlich trashig und crazy. Leider mit wenigen Highlights ausgestattet, obwohl es insgesamt 36 Titel gibt. Das einzig und wirklich herausragende an dem Soundtrack ist, dass man direkt den Film Score auf die Scheibe gepresst hat. Dafür gibt es viele Bonuspunkte. Bei großen Hollywood-Produktionen, wie beispielsweise Twiglight muss man sich den Score meist zusätzlich kaufen.

Anspieltipps:

  • Rainbow in the sky
  • Luv you more
  • BrooDje Bakpao

1 Comment

  1. Tobias sagt:

    Guter Beitrag. Obwohl der Film und die Serie an sich ein wenig Banane sind. Doch der Soundtrack ist schon ganz witzig, also für die, welche auf 1990er Techno stehen.

Schreibe einen Kommentar zu Tobias Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.