New Style Award für Thirty Seconds To Mars

Die Pressekonferenz zu den diesjährigen PRG LEA Awards am 10. März 2011 wurde zu einer Preisverleihung: Moderator Götz Alsmann überreichte den „New Style Award“ für Thirty Seconds To Mars stellvertretend an deren deutschen Agenten, die Marek Lieberberg Konzertagentur (MLK).

Das LEA-Komitee würdigt mit diesem Preis Live-Acts, die innerhalb eines kreativen Veranstaltungskonzeptes Musik mit mindestens zwei der Komponenten Sport, Kunst, Darstellende Kunst, Bildende Kunst und/oder Literatur vereinen und dabei überregionale Bekanntheit erlangt haben.

30 Seconds To Mars © Virgin/EMI

Der Gewinner des „New Style Awards“ wurde durch eine Abstimmung auf der Website des Mode-Labels und LEA-Partners „New Yorker“ ermittelt, aus dem die bandeigene Ikonographie, Grafik und Symbolik des musikalischen „Kunstprojekts“ Thirty Seconds To Mars getreu dem Band-Motto „provehito in altum“ („Spring vorwärts in die Tiefe; ins Unbekannte“ oder auch

„Marschiere weiter zu höheren Ebenen“) als Sieger hervorgingen. Wie beim LEA üblich wurde der Award nicht an die Künstler, sondern an den Veranstalter übergeben.

Im Sommer wird es wieder heiss, denn Thirty Seconds To Mars werden nicht nur Hedaliner auf dem Highfield Festival und dem Area 4 Festivalsein, sondern noch zusätzlich am 23. August in Hamburg und am 24. August in Mannheim rocken. Zuvor erscheint am 8.4. die neue Single „Night Of The Hunter“ aus dem vergoldeten Hit-Album „This Is War“.

© EMI

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.