8. April 2017

Albumcheck | Tides von Claire

„The great escape“ war ein Album, welches uns sehr stark beeinflusst hat. Zumal es überraschend und auch noch technisch gut gemacht war. Außerdem klang es frisch und unverbraucht. Initiator war damals „Claire. Nur ein Jahr nach Bandgründung, landeten CLAIRE aus MÜNCHEN mit ihrem Debüt “The […]
6. März 2017

Albumcheck | Suicide Squad: The Album Soundtrack von Various Artists

Am 5. August 2016 (wo der Film in Amerika in den Kinos startete, in Deutschland erst am 18 August) wurde mit Suicide Squad: The Album der offizielle Soundtrack zum Kinofilm veröffentlicht. Dieser beinhaltet 14 Lieder verschiedenster Künstler, stieg mit 182.000 verkauften Einheiten auf Platz 1 […]
6. März 2017

Albumcheck | #WhatWeDoAtNight von Blank & Jones

Blank & Jones überraschen nach acht Jahren mit einem neuen Electronica-Album Okay. Mit nun mal meinen über 40 Lenzen habe ich wohl nicht mehr den „Flow“. Aber: Fuck you, Alter. Ist mir auch scheiß egal. Ich habe schon elektronische Musik gehört, als die Meisten von […]
31. Januar 2017
Cover: The Evil Dead (Argentinien) - Earth Inferno

Albumcheck | The Evil Dead (ARG): Earth Inferno

Endlich weiß ich, was The Evil Dead in den vergangenen fünf Jahren gemacht haben: Seltsame Dinge, die irgendwie mit Metal zu tun haben. Gründlich vergoren. Irgendwas zwischen Reife und Verwesung. Nach dem Debut „(Pronounce) The Evil Dead“ war es erstmal eine ganze Weile ruhig. Trügerisch, […]
20. Januar 2017

Albumcheck | Reborn von Sunterra

Das Album Reborn erscheint am 20.01.2017 beim Label NRT-Records. Genauso wie die neue Formation der Band, nach einer Auszeit vergleicht die Band dies in Zusammenhang mit der ägyptischen Göttin Isis und dem Ende und Wiedergeburt der Menschen. Die Reinkarnation wird durch den Mythos von Isis […]
6. Dezember 2016

Albumcheck | Before The Dawn von Kate Bush

Im Jahr 2014 kehrte die britische Ausnahmemusikerin Kate Bush nach 35jähriger Abstinenz auf die Bühne zurück. Auf insgesamt drei CDs wurden die legendären 22 Konzerte, die allesamt im legendären Hammersmith Odeon stattfanden, zusammengefasst. Bei der Klangqualität gehen die Meinungen natürlich wieder in verschiedene Richtungen. Kate […]
6. Dezember 2016

Albumcheck | Blurryface von Twenty One Pilots

Die Band wurde im Jahr 2009 gegründet und besteht heute aus Tyler Joseph und Joshua „Josh“ Dun. Bevor die Band 2012 einen Vertrag vom Plattenlabel Fueled by Ramen bekam, veröffentlichte sie die Alben Twenty One Pilots (2009) und Regional at Best (2011).Ihr erstes Studio-Album Vessel […]
2. Dezember 2016

Albumcheck | Blue & Lonesome von Rolling Stones

Die Altmeister kehren kurz vor Weihnachten mit einem neuen Blues-Album zurück. Mit „Blue & Lonesome“ bringen Mick Jagger und Co einen weiteren Meilenstein der Geschichte auf den Markt. Das brandneue Album ist ein halbes Jahrhundert herangereift, jedoch in nur drei Tagen und zu 100% live […]
2. Dezember 2016

Albumcheck | Dark And Light von John Legend

Das nun fünfte Album von John Legend, dass am 2 Dezember veröffentlicht wurde, ist genauso wie die ersten. Alle Lieder haben eines gemeinsam: Sie sind alle Ohrwürmer. Seine Single ‚Love Me Now‘, ist gleich nach der Veröffentlichung hoch in die Charts gegangen. Mit den insgesamt […]
30. November 2016

Albumcheck | Oxygene Trilogy von Jean-Michel Jarre

Jean-Michel Jarre ist einer der Pioniere, die über den Zeitraum der letzten vier Jahrzehnte die Geschichte der elektronischen Musik maßgeblich beeinflusst haben — sein Durchbruch gelang ihm 1976 mit der Veröffentlichung seines legendären Albums OXYGENE. Mit bislang weltweit mehr als 80 Millionen verkaufter Alben, verbeugen […]
27. November 2016

Albumcheck | MTVUnplugged von Andreas Gabalier

Das neue Album von Andreas Gabalier kommt von der Plattenfirma Stall Records unter exklusiver Lizenz von Electrola, ein Teil von Universal Musik GmbH heraus. Andreas Gabalier spricht von Volksrock. Tatsächlich, wer das Album hört, kann das bejahen! Er hat ein großes Streichorchester integriert. Sein neues […]
26. November 2016

Albumcheck | Nobody but me von Michael Bublé

Kaum ein Weihnachten ohne Michael Bublé. Ach so, habe ich schon erwähnt, dass ich diesen Kerl unheimlich liebe? Rein musikalisch gesehen. Und auch dieses Jahr lässt mich der Kanadier nicht im Stich. Denn mit „Nobody but me“ veröffentlicht der „Nachfolger“ von Frank Sinatra nun sein […]
25. November 2016

Albumcheck | Das Beste von Rosenstolz

Das deutsche Duo Rosenstolz, bestehend aus dem Singer-Songwriter Peter Plate und der Sängerin AnNa R., hatte bereits im Dezember 2012 angekündigt, auf unbestimmte Zeit erst einmal keine gemeinsame Musik mehr machen zu wollen. Nach 14 Platin- und 13 Gold-Auszeichnungen war dies ein herber Schlag die […]
25. November 2016

Albumcheck | The Heavy Entertainment Show von Robbie Williams

Mensch, war ich aus dem Häuschen, als ich hörte, dass es von Robbie Williams wieder ein neues Album gab. Denn als ewiger Robbie Williams Fan war ich doch von den letzten Alben mehr als enttäuscht. Der Niedergang bzw. die musikalische Veränderung Williams kann man auf […]
25. November 2016

Albumcheck | Bloody Unholy Christmas von Bloodsucking Zombies from Outer Space

Ein ganz anderes Weihnachtsalbum von „Bloodsucking Zombies from Outer Space“. Die Mitglieder der Band heissen Dead Gein (Gesang, Steh-Schlagzeug), Mr. Evilize (Gitarre, Gesang), The Reverend Bloodbath (Gitarre, Keyboard, Gesang) und Dr. Schreck (Kontrabass). Man kennt sie weithin als Blutsaugende Untote aus den Weiten des Alls. […]
12. Juli 2013

Albumcheck | Elba von Laura Jansen

Erinnert ihr euch noch an Laura Jansen? Vor zwei Jahren haben wir ihr Debütalbum „Bells“ vorgestellt, in dem sie noch die Szenen einer Beziehung bzw. das Ende einer Beziehung mit euch teilte. Damals waren wir von der Sängerin begeistert. Kein Wunder also, dass wir nun […]
20. Mai 2011

Albumcheck | Bells von Laura Jansen

[itunes link=“http://itunes.apple.com/de/artist/laura-jansen/id250161952?uo=4″ title=“Laura Jansen“] Eine Trennung ist immer schmerzlich. Diese Gefühle dürfte sicherlich jeder kennen. Doch nie wurde Trennungs- und Herzschmerz so schön und behutsam in den musikalischen Kontext gesetzt. Mit ihrem neuen Album „Bells“ schickt Laura Jansen den Zuhörer auf eine Reise der besonderen […]
10. Mai 2011

Laura Jansen mit dem Album Bells

[itunes link=“http://itunes.apple.com/de/artist/laura-jansen/id250161952?uo=4″ title=“Single Girls“] The Hotel Cafe hat schon vielen große Künstler ein Zuhause gegeben und viele tolle Musiker hervorgebracht. Sara Bareilles, Rachel Yamagata, Adele…und auch Laura Jansen, die zunächst ein ganzes Jahr lang an der Bar saß und zuschaute, bis sie sich selbst traute […]
25. März 2011

Laura Jansen | jetzt ist Deutschland dran

Die LA Times liebt es wie ihr Song „Single Girls auf eine sehr bewegende Art und Weise, die ersten zaghaften Schritte in die Ungewissheit des Singledaseins einfängt“. Und genau darum geht es auch auf ihrem Album „Bells“: Herzschmerz. Für die meisten von uns bedeutet eine […]