UNSERE HAUPTDARSTELLER SIND:

Tanja Spenst

Inhaberin und Chefredaktion

Der Esel nennt sich immer zuerst. In diesem Fall muss es aber sein. Dem schlechten Musikgeschmack der Mutter entronnen, den des Vaters angenommen und maßgeblich dadurch beeinflusst worden. Als Kind passionierte Blockflöten-Spielerin.

Musikalische Kenntnisse auf Grund jahrzehntelangen Studiums der internationalen Top 100, die sie im Schlaf aufsagen konnte. Eher noch als die Quadratzahlen, wie ihr Mathelehrer von ihr forderte. In der Welt der schönen Künste zuhause.  Nach einigen musikalischen Entgleisungen endlich bei ihrer wahren Berufung - der Musik und darüber zu berichten - angekommen.

Trinkt ihren Kaffee mit Milch und Zucker.

Vorlieben:  Alternative und Indie, Easy Listening und World Music, Pop und Electro-Pop, House und Electronica

Kontakt: redaktion@albumcheck.de

Ulf Hundeiker

Der Mann fürs Grobe

Hat sich mit zehn Jahren vergeblich an einem unerotischen Holzkasten namens Klavier versucht und lernte dann lieber Klassische Gitarre. Spaßeshalber spielte er auch in Bands mit illustren Namen wie "Analinfarkt" und Scheißhausterror und zupfte mehr aus versehen einige Zeit den Bass in einer Pop-Band. Von den meisten dieser Eskapaden sind zum Glück keine belastenden Tondokumente erhalten.

Gründete ein Ensemble für englische Renaissancemusik und kennt sich gut aus in alter Musik allgemein. Steht auf hart-schnell-schmutzig, vor allem Thrash Metal und schlimmer. Pilgerte auch jahrelang zu Jazzfestivals. Hat ursprünglich irgendwas ganz anderes gelernt.  Spielt die zweite Geige bei Albumcheck. 

Und mag sein Steak am liebsten sehr blutig.

Vorlieben:  Thrash Metal und schlimmer, Rock, Klassik, Jazz

Kontakt: ulf@albumcheck.de

Lena_Lu

Unser Nesthäkchen

Lena_Lu ist unser Nesthäkchen. Ihren ersten Weblog hatte Lena_Lu bereits mit neun Jahren. Dort schrieb sie Rezensionen zu Kinderbüchern. Musikalisch ist sie noch in der Umbruch- und Entdeckerphase. Soviel ist jedoch sicher: Sie hasst Justin Bieber und mag Shawn Mendes. Instrumente kennt sie nur von iPad Apps.

Lena_Lu mag Milchreis mit Zimt und Zucker.

Vorlieben:  Pop, Aktuelles, Charts, EDM

Kontakt: lenalu@albumcheck.de

Micha

Unser 80s Spezialist

Sieht Albumcheck doch etwas mathematischer als alle anderen. Kommt eigentlich aus dem Börsengeschäft und sieht seine Mitarbeit an Albumcheck doch eher als Hobby an. Ist musikalisch von Joy Division und New Order geschädigt. Hört Hörbücher, weil es einfach praktischer ist. Ist ein Kind der 80er, worum ihn viele der jüngeren Generation beneiden.

Mag sein Ei mit Schnittlauch.

Vorlieben:  Easy Listening, 80s, alles was gut ist.

Kontakt: micha@albumcheck.de 

Mein Gott Walter

Unser Schlagergott

Sein Moto: Musik ist Kunst in Melodien und Noten ausgedrückt. Neue Ideen so frisch wie Noten, so bunt wie ein Blumenstrauß, Hörklänge unterschiedlichster Art. Er hört gerne Musik unterschiedlicher Themen, bunt gemischt von politisch, bis Beziehungssongs oder weis ich was. Auch gerne Hörspiele oder Lesungen auf Alben. Er hat in der Jugend beim ortsansässigen Akkordeonorchester Melodica und Akkordeon gespielt. Ab und zu spielt er noch Akkordeon zu Hause. Seine Musik liegt zwischen Klassik, Rock, Jazz, Latin-Jazz, Blues, Pop, Rap, manchmal Elektro-Musik, auch manchmal House-Musik und sowas, und Pop mit Elektro-Musik, oder kirchliche oder spirituelle Musik. Gerne schaut er sich auch Songbooks an, oder hört Hörbücher und Lesungen an. Interessant sind beispielsweise fließende Übergänge von klassischer Musik, Popmusik, Rockmusik, spirituelle Musik, oder anderer Musik. Er hört gerne europäische und internationale Musik (westlich, fernöstlich, spanisch, englisch oder andere) an. Besonders interessant ist Musik wo noch echte Instrumente mitspielen.

Vorlieben: deutschsprachige Musik

Schreibt für Schlagercheck.de und jetzt auch für Albumcheck

Kontakt: walter@albumcheck.de

Sam

Der mit dem Metal Virus

Erste Scheibe...Pardon, Tape war ne Skid Row , die ihm ein Freund mit dem Vermerk “ Voll hart und so “ zusteckte. Das hat Spuren hinterlassen, denn je mehr er davon hörte, desto besser wurde es. Nächstes Tape...ne dieses Mal war's dann doch ne Scheibe, war von Guns`n Roses: Axel war noch frisch im Saft, Slash immer noch ein haariges Etwas ohne Gesicht, aber es gab Riffs...lief. Der Metalvirus entfaltete seine Wirkung und rettete ihn durch die 90er- Eurodance-Diktatur. Man sah ihn auch schonmal an einer Acustic Gitarre zuppeln und Keyboard spielen. Ansonsten: METAL ! Zwischendurch gibt`s willkommene Abstecher in Richtung Metalcore, Skatepunk und Hardcore.

Mag ausserdem sein kleines Heimkino, Graphic Novels und Schwarze Löcher.

Vorlieben: Metalcore, Skatepunk, Hardcore, Melodic Death Metal / Black Metal

Kontakt: sam@albumcheck.de

Du möchtest Albumchecka werden?
Dann melde Dich bei uns!