9. Mai 2016

Albumcheck | Kill Me Twice von Black Eyed Dog

Das Album Kill Me Twice ist vom Label Solaris Empire (Berlin) 2016 herausgekommen. Wie die vielen Psycho-Filme zielt das Album auf eine verlorene Seele.
1. Mai 2016

Albumcheck | Big City Beats Vol. 24 World Club Dome 2016 Edition

Um die CD erst einmal in den Fingern halten zu dürfen, muss man erst das Hintergrundwissen beherrschen: Im Sommer (3., 4. und 5. Juni) inmitten Frankfurt, jetzt nun schon zum vierten Mal derselbe Event erneut. Zur Verfügung stehen 700.000m², also die Commerzbank-Arena. Ein Wochenende lang […]
26. April 2016

Albumcheck | Paris Berlin von Antoine Villoutreix

Im Chanson singt der Künstler in einem Musikstil der im Folk, Swing, Reggae und Rock ist. Seine Lieder beschreiben ein bisschen Liebe, handeln von Paris und Berlin, er singt in deutsch und französisch.
24. April 2016

Albumcheck | Dark Masterplece von Inactive Messiah

Das Album Dark Masterplece wurde von Growl / Soulfood veröffentlicht. Aus Griechenland kommt die Band Inactive Messiah, die nach 6-jähriger Pause ein neues Album herausgebracht haben. Die 3 Jungs klingen hart, makaber, mit passendem Takt. Im Gegensatz zu Mitkonkurrenten haben die 3 Griechen in Ihren […]
24. April 2016

Albumcheck | Starlight Starbright von Candice Night

Die Sängerin Candice Night hat eine erhabene Sopranstimme. Das neue Album eignet sich für alle Opern- und Operettenfans und ist im Bereich Renaissance-Musik.
23. April 2016

Albumcheck | Piano Solo – How Long … … Does A Heard Beat? von Matthias Horndasch Piano Solo

Beruhigende Töne – einerseits Jazz, andererseits Klassik – von einem Klavierflügel. Das Thema der Stücke ist ohne Beschreibung erkennbar und erinnert an den verstorbenen Artisten.
22. April 2016

Albumcheck | Rattle My Cage von Patricia Vonne

Rattle My Cage wurde von Sting Comander, eine Abteilung von MIC Music GmbH aufgenommen. Was bei der Musik auffällt ist, dass abwechselnd links und rechts Musikinstrumente aufgenommen worden sind. Das fällt besonders am Kopfhörer auf. Dark Mile klingt in einer Art wie Songs von Janina […]
22. April 2016

Albumcheck | Romanian Taley von Diana Rasina

Rumänische Folklore, die den Gesang der Vorfahren, die die authentische Freiheit zum Ausdruck bringt. In authentisch ausdrucksstarker Weise liefert das Album einen Überblick der musikalischen Folklore in Rumänien, die Sängerin zeigt die direkte und pure Artikulation der Seele.
21. April 2016

Albumcheck | In Circles von XTR Human

Zeitgemäße Musik, die sich die Frage stellt, was nach unserem Leben ist, uns in eine Art Trace bringt. Und Menschen vielleicht mehr in Kirchen. Jahrhunderte lang sind Kirchen durch Orgel und manuelle Musik geprägt, vielleicht will die Band hier ausbrechen.
20. April 2016

Albumcheck | Chameleon Lab Explosion Bareeyards von International Corner

Erfrischende Musik, im funky Groove Stil und Jazz. Rockriffs und Spezialgäste sind auf diesem Debüt-Album.
19. April 2016

Albumcheck | Ehrenbürg Sessions von Galv & Next Generation Family

Als LP herausgekommen sind diese Aufnahmen. Es sind Tracks, die auf einer Schallplatte gepreßt sind.
18. April 2016

Albumcheck | Eat Ripe Fruit von Elijah

Das Album Eat Ripe Fruit wurde von One Camp veröffentlicht Eat Ripe Fruit klingt durch den Takt, den Gesang und die Instrumente nach Jamaika. Der Künstler hat die Songs sehr gut auf Schweizerdeutsch, Englisch, jamaikanisches Kreolisch (Patois) & Spanisch abgestimmt. Der 30-jährige Schweizer, dessen Vater […]
18. April 2016

Albumcheck | Opera von Tosca

Zwei Langspielplatten in einer Hülle gibt es seit Ende 2015 von Opera. Das Cover der Langspielplatten ist in schwarz-weiß gehalten. Es zeigt von einem Bus ein großes schönes Gebäude einer Stadt in Österreich.
17. April 2016

Albumcheck | Chaostheorie von BRDigung

Das Album Chaostherorie wurde von Rockies & Kings / Soulfood veröffentlicht. Die Band spricht Politik, Arbeit, soziale Themen und Homophobie in einem an. Aus dem Album kommt viel Energie und Musikleidenschaft, die Jungs lassen Menschen nachdenken, wirken voller Ironie und zeitkritisch. Etwas schwarzer Humor ist […]
17. April 2016

Albumcheck | Franziska Günther von Franziska Günther

Das Album Franziska Günther ist von recordJet herausgekommen, der Vertrieb übernimmt Soulfood. Das Album klingt stark irisch. Die Musik liegt Ihr im Blut. Dazu braucht Franziska Günther nur eine Akustikgitarre. Das Cover ist mit starkem Karton gefertigt worden. Im aufklappbaren Innenteil des Covers, unter der […]
7. Juli 2016

Albumcheck | Home in the Sky von Blackbird and Spenser

Musik mit Gesang und Gitarren oder Klavierbegleitung erleben Zuhörer mit dem Duo Blackbird and Spenser. Die Songs sind in englisch gesungen.
6. Juli 2016

Albumcheck | Love & Hoppiness von Feindrehstar

Sie spielen House bishin zu Techno, pflegen darin Jazz, Funk, den Hip-Hop, Afrobeat, Weltmusik, elektronische Samples mit ein. Die Band, die aus 6 Mann besteht, dem Schlagzeuger, Percussion, Bass, aus Keyboards, zwei Bläsern, Sampler und Turntables, spielt verschiedene Musik-Genres im Club-Grooves, der urban klingt.
5. Juli 2016

Albumcheck | Kätzchenfleisch von Der Asiate

Mit dem Album schlägt der Künstler einen Stil ein, der im Rap und Hip-Hop liegt. Humorvoll und selbstironisch ist es ein eigner Stil, der so noch nicht im Rap war.
4. Juli 2016

Albumcheck | Colour von Pete Josef

Vier Stile treffen zusammen: Jazz, Soul, Pop, Downbeat. Der Künstler ist Sänger und Multiinstrumentalist.