Albumcheck | Im Kreis gedreht und jetzt im Krieg von Huelse

Das Album Im Kreis gedreht und jetzt im Krieg ist vom Label Bakraufarfita Records am 13.10.2017 veröffentlicht worden.
Ein Album, dass verschiedene Musikstile miteinander verbindet. Unter dem Einsatz von Synthesizern und zum Teil übersteuerten Musiktönen. Anecken. Texte voller Lyrik.

Entscheidungen in wichtigen Dingen zu haben. In Ihrer Musik ist die Band stets herausfordernd. Die Band wendet sich ab, wenn es erforderlich ist. Wenn nichts mehr läuft disharmonisch sein. Aus dem Alltagstrott herauskommen. Das Album wirkt machmal melancholisch. Die Worte sind mürbe und rau. Texte, die nicht immer gesungen werden. Die gebrüllt und aufsagend klingen. Als Stilmittel verwendet die Band die Gitarre um changiert inmitten sanften Tönen und ausbruchsartigen, nach Lärm klingenden auflodernden zu wechseln. Die Macher des Albums wollen die Lebenslagen wieder ins Bewußtsein bringen.

Also ob die Band keinen Ausweg sieht über bestimmte Situationen der Lebenslagen. Die Band versucht Menschen aus der alltäglichen Gleichgültigkeit herauszureißen. Es ist eine 4-Mann Band bestehend aus Bene, Niklas, Jan und Fabian. Künstler die Anfang 20 sind.

Das Album kommt als Vinyl heraus. Die lyrischen Texte zu den Songs befinden sich im Inlayer in der Plattenhülle.

Album: Im Kreis gedreht und jetzt im Krieg
Künstler: Huelse
VÖ: 13.10.2017
Label: Bakraufarfita Records
Vertrieb: Finetunes
Artwork: Marco Heckler,
Stil: Postpunk, Punkrock, Artpunk, Wavepunk, Noise
Wertung: 7,5 von 10

Walter Müller
Walter Müller
Sein Moto: Musik ist Kunst in Melodien und Noten ausgedrückt. Neue Ideen so frisch wie Noten, so bunt wie ein Blumenstrauß, Hörklänge unterschiedlichster Art. Er hört gerne Musik unterschiedlicher Themen, bunt gemischt von politisch, bis Beziehungssongs oder weis ich was.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.