Albumcheck | Ladies First von Lumaraa

Das Album Ladies First ist vom Label Delta Music, Bassukah ist am 10.3.2017 herausgekommen.

In dem Album beschreibt sich die Frau selbst, kann Beziehungen in Songs verarbeiten. Die Songs zielen auf die Zielgruppe der Teenies.

Alles reichlich mit elektronischer Musik unterlegt. Das Album ist in einer Plastikhülle. Darin ein einfaches Stück Papier als Cover.

Das Album geht Probleme der Teenie-Frauen an. In den Songs kommen die Gefühle stark zum Ausdruck. Der Song Maske geht das Ausgehen mit der Freundin an, vergleicht Freundinnen. Im Song Hura Hura geht es um das Angeln eines Freundes. Und die Situation, in der sich die Sängerin und vielleicht manch eine junge Frau sieht. Auffallend ist zu Anfang des Songs die Gitarrentöne, die nach und nach verschwinden. „Keiner kriegt nen Kuss, aber alle habens nötig“, singt die Künstlerin im Song.

Mehr Rhythmus hat der Song Ladies First. In Ihm geht es um die Frau (Teenie) aus Sicht der Künstlerin. Wahrscheinlich insgesamt gesehen geht es im Album darum, wie sich die junge Teenie-Frau einen Freund findet, was Sie alles dafür tut, wie Ihre Denkweisen sind. Das sich hineindenken in die Teenie-Frau was aus Ihrer Sicht bei Ihr nicht paßt und wie Sie die Umwelt wahrnimmt. Das Album wird sicher bei der Zielgruppe ankommen.

Album: Ladies First
Artist: Lumaraa
Label Delta Music, Bassukah
VÖ: 10.3.2017
Wertung: 7 von 10

Walter Müller
Walter Müller
Sein Moto: Musik ist Kunst in Melodien und Noten ausgedrückt. Neue Ideen so frisch wie Noten, so bunt wie ein Blumenstrauß, Hörklänge unterschiedlichster Art. Er hört gerne Musik unterschiedlicher Themen, bunt gemischt von politisch, bis Beziehungssongs oder weis ich was.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.