Albumcheck | Reborn von Sunterra

Das Album Reborn erscheint am 20.01.2017 beim Label NRT-Records.

Genauso wie die neue Formation der Band, nach einer Auszeit vergleicht die Band dies in Zusammenhang mit der ägyptischen Göttin Isis und dem Ende und Wiedergeburt der Menschen.

Die Reinkarnation wird durch den Mythos von Isis (ägyptischen Göttin) belebt. Der Urspung dieser Musikrichtung entstand in den 80-igern. Die Band ist aus Österreich und spielt Independent Metal, ein Studioalbum. Sie spielt im internationalen Musikbereich und hatte 1999 bis 2005 Symphonic Gothic Metal gespielt. Mit der Wiedervereinigung der Band 2015 ist möglicherweise die Idee zum neuen Album entstanden. Der Hörer hört Metal, Gothic und Electro, mit etwas Dubstep. Dadurch wirkt das Album arteigen.

Innerhalb der Formation Virgin Seed entstand 1998 die Band Sunterra. Gegründet ist Sunterra von Friedl Schütz (Gitarre, dem Bassisten Chris Schön, dem Keyboarder Elmar, der Sängerin Lilly, und dem Schlagzeuger Mick, und Christian G. Mit dem ersten Album („In Diebus Illis“) entsteht das hauseigene Label Tombstone Records. Der Sänger Christian G.Carlos verläßt die Band nach den Konzerten wie Brutal Assoult und dem Vorprogramm von Agathodaimon. Es rückt Säger Carlos nach, der seine Queerflöte in die Musik einbringt. Das 2. Album heißt Lost Time und wird von der Band bei W.=.B Records veröffentlicht. Es bringt der Band internationalen Erfolg ein. Den Kult-Hit als Cover „Out Of The Dark von Falco hat die Band in Ehrerbietung des Wiener Rappers eingespielt. Noch bekannter wird die Band durch größeren Printmagazinen wie Sonic Seducer oder dem Magazin Rock Hard, durch Konzerte zusammen mit The Gathering, Theatre of Tragedy oder Entwine, die in Deutschland, Österreich und ehemals Ostblock-Staaten.

„Graceful Tunes“ erscheint 2003 mit dem Label CCP Records. Die Band spielt europaweit Konzerte wie dem Forestglade Oben Air. Ein mitreißendes Publikum hat die Band durch Support-Bands wie Tanzwut, Crematory oder Subway to Sally. Eine Pause macht die Band im Sommer 2006. Im Rockhaus Wien macht die Band im Dezember eine Abschiedstournee.

Auf der Facebook-Seite (Sommer 2015) läßt die Band verlauten, daß mit geänderter Besetzung ein Comeback gestartet wird. Die Besetzung 2015 ist: Sängerin Lilly, Sänger Carlos mit Flöte, Christian am Bass und Programmer, und Gitarrist Ivan. Unter Vertrag kommt die Band 2015 beim deutschen Label NRT-Records. Das Mini-album Reborn wird August 2016 fertiggestellt. Die Themen darin sind Ende- und Wiederauferstehung der Menschheit. Es erscheint am 20. Januar 2017.

Album: Reborn
Artist: Sunterra
Stil: Metal, Gotik, Elektro, Dubstep
VÖ: 20.1.2017
Wertung: 9 von 10
Label: NRT-Records

Walter Müller
Walter Müller
Sein Moto: Musik ist Kunst in Melodien und Noten ausgedrückt. Neue Ideen so frisch wie Noten, so bunt wie ein Blumenstrauß, Hörklänge unterschiedlichster Art. Er hört gerne Musik unterschiedlicher Themen, bunt gemischt von politisch, bis Beziehungssongs oder weis ich was.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.