Albumcheck | Im Zeichen des Affen von King Kongs Deoroller

Das Album Im Zeichen des Affen ist vom Label Rookies & Kings herausgekommen.

Ein paar Songs, die nach Songwriter klingen, viele im Schlager-Rock und alles in deutsch. Große Ausnahme ist das Intro.

Beispielsweise im Gegensatz zu den Spracheinlagen des Künstlers Heinz Rudolf Kunze, geht es beim Intro von King Kongs Deoroller um Bierkonsum. Der Song N.O.R.D. klingt etwas im Vergleich nach Achim Petry. Die Songs machen richtig richtig Stimmung. Es liegt an den Tönen und der Gesangslage der Band. In den Songs geht es um Beziehungen, Freunde, Bier, und um richtig Stimmung zu machen.

Es geht in der CD um Alltagssituationen. Die CD macht Partylaune. Gesunder Humor und Ironie ist mit dabei. Dass sich die Band manchmal nicht so bitterernst sieht und daraus einen Song schreibt. Die Texte sind mit einem Lächeln versehen, die Melodien der Songs sehr eingängig und haben Gitarrenriffs, die unverkennbar ins Ohr gehen.

Deutschland braucht Stimmungsmacher. Von Roberto Blanco hört der Hörer immer weniger. Heino hat das Metier gewechselt und singt nun im Rock. Die vielen verschiedenen Feste bleiben im Land. Feste, bei denen die Veranstalter dieser Band dankbar sein können.

Album: Im Zeichen des Affen
Artist: King Kongs Deoroller
VÖ: 04.11.2016
Label: Rookies & Kings
Vertrieb: Soulfood
Stil: Schlager-Rock
Wertung: 10 von 10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.