Albumcheck | The Things You Love von Matt Bianco (Marc Reilly) Meets New Cool Collective

Matt Bianco kommt mit einer genialen CD zurück aus den 80er Jahren. Fusion Pop Mastermind „Mark Reilly“ und das holländische Jazz Ensemble „New Cool Collective“ veröffentlichen ihr gemeinsames Album bei earMusic.

In den 80er Jahren setzte sich Matt Bianco mit Hits wie „Half a Minute“ oder auf dem Album Matt’s Mood mit dem legendären Song „Yeh Yeh“ erfolgreich durch die Musikcharts. Mit „Things You Love“ und dem holländischen Jazz Gruppe, startet Matt Bianco wieder durch. Zusammen bringt diese Vereinigung ein wunderschönen und zeitlosen Sound zustande der an einen stilvollen Jazz-Keller der frühen 80er Jahre erinnert. Die mehrfach ausgezeichnete achtköpfige Jazz-Band „New Cool Collective“ spielt hierbei eine große Rolle. Man merkt sehr schnell das beide Parteien perfekt miteinander harmonieren und dadurch ein schwungvolles Album produziert haben. Zu diesem Album wird gerade auch für 2017 eine Tour geplant. Sobald wir die Daten haben, werden wir davon berichten.

Zitat Mark Reilly zur Zusammenarbeit: „Ich hatte zwar von New Cool Collective gehört, mir war ihre Musik allerdings nicht vertraut. Nachdem ich ein paar Videos gesehen hatte, war ich nicht nur sofort begeistert, sondern auch schwer beeindruckt von ihrem musikalischen und energiegeladenen Sound. Ihre musikalischen Einflüsse sind vergleichbar zu meinen, aber doch unterschiedlich genug, um daraus eine interessante Zusammenarbeit wachsen zu lassen“.

Fazit: Gelungene Combo zweier Jazzgrößen die eine perfekte Mischung aus Harmonie und Genialität auf ein tolles Album gebracht haben. Klare zehn Sternewertung und Tipp der Redaktion Albumcheck.

New Cool Collective & Matt Bianco (Mark Reilly) – The Things You Love

Micha
Micha
Sieht Albumcheck doch etwas mathematischer als alle anderen. Kommt eigentlich aus dem Börsengeschäft und sieht seine Mitarbeit an Albumcheck doch eher als Hobby an. Ist musikalisch von Joy Division und New Order geschädigt. Hört Hörbücher, weil es einfach praktischer ist. Ist ein Kind der 80er, worum ihn viele der jüngeren Generation beneiden.

1 Comment

  1. Putzen sagt:

    Jjaaaaa, das versetzt mich direkt wieder in die 80er Jahre zurück. Ich liebe solche Musik und verbinde sehr viele Kindheitserinnerungen damit. Mit diesem Post habt ihr mir wirklich eine sehr große Freude bereitet. Mega geil!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.