Albumcheck | Live at Rockpalast – Köln 1990 von Dave Stewart & The Spiritual Cowboys

Nach der Trennung von „Eurythmics und Annie Lennox“ dachte man Ende der 80er eigentlich das Dave Stewart alleine keinen mehr hinter dem Ofen vorholen kann. Doch als er 1990 mit der Band Spiritual Cowboys zurückkehrte, belehrte er seine Kritiker eines besseren. 

Das neue DVD / Doppel CD Bundle von Dave Stewart und Band bringt den alten Klang der 90er Jahre zurück in das Wohnzimmer seiner Fans. Kräftige Rockballaden und melancholische Einzelklänge bringen den Hörer wieder in das alte Live Konzert.

Der 16-Jährige Ausreißer aus der beschaulichen Hafenstadt Sunderland im Nordosten Englands, der seinen ersten Plattenvertrag mit der Folk-Rock-Band „Longdancer“ einst niemand anders als „Elton John“ bzw. dessen Rocket Label zu verdanken hatte, sollte später nicht nur die besten Patys der 80er schmeißen, wie „Tom Petty“ jüngst in seinem Biographen Warren Zanes anvertraute. Inzwischen gehört Dave Stewart zu einen der besten seiner Dekade. Auch nicht zu vergessen ist seine Arbeit mit „Mick Jagger“ und dem Solo-Album „Primitive Cool“.

Mein Fazit: Geniales revival Live-Album mit passender DVD und tollem Sound der 90er Jahre. Ein „gehört in jede gute Musiksammlung dazu Wertung mit 10 Sternen“

Dave Stewart & The Spritual Cowboys – Live at Rockpalast „Jack Talking“ (Live Video)

Micha
Micha
Sieht Albumcheck doch etwas mathematischer als alle anderen. Kommt eigentlich aus dem Börsengeschäft und sieht seine Mitarbeit an Albumcheck doch eher als Hobby an. Ist musikalisch von Joy Division und New Order geschädigt. Hört Hörbücher, weil es einfach praktischer ist. Ist ein Kind der 80er, worum ihn viele der jüngeren Generation beneiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.