Albumcheck | War von Rival Kings

Das Album War ist vom Label deepdive / H´art / Believe digital am 30.09.2016 herausgekommen.
Das Album beschreibt eine Generation voller Selbstverwirklichung und innerer Unruhe. Moderne Genres die vermischt werden helfen den Songs herauszukommen.

Die Band ist international unterwegs, ob London oder Zürich. Sie geht gerne nach dem Konzert noch einmal auf die Bühne. Im Album, das in englischer Sprache gesungen wird, geht es um inneren Krieg, um die Selbstverwirklichung. Es geht um eine Generation, die von Tabletten abhängig ist, den richtigen Weg nicht finden und kurzsichtiger ist, als Generationen zuvor. Die es aber besser machen will.
Bei zwei Songs hat der Hörer den Eindruck, dass die Songs zu sehr schnulzenhaft klingen. Das kommt daher, weil der Sänger die Songs in einer ganz bestimmten gefühlvollen Art singt. Das Musikgenre ist düsterer Pop, New Wave, mit elektronisch aufbereiteter Musik. Es klingt kraftvoll. Es eignet sich für Menschen, die Alltagssorgen vergessen möchten. Wenn es denn nicht zu schnell ist und zu stark mit dem Wave-Sound verbunden ist. Die Musik könnte Tanzflächen bereichern. Was tanzt der Hörer auf diese Musik? Das ist eine gute Frage. Eine Möglichkeit wäre vielleicht ein Cha-Cha-Cha.

Album: War
Artist: Rival Kings
Label: deepdive / H´art / Believe digital
VÖ: 30.09.2016
Wertung: 7 von 10

Walter Müller
Walter Müller
Sein Moto: Musik ist Kunst in Melodien und Noten ausgedrückt. Neue Ideen so frisch wie Noten, so bunt wie ein Blumenstrauß, Hörklänge unterschiedlichster Art. Er hört gerne Musik unterschiedlicher Themen, bunt gemischt von politisch, bis Beziehungssongs oder weis ich was.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.