Albumcheck | My Inner Smeye von Shell-i

Das Album My Inner Smeye ist vom Label Motoar / Believe Digital am 16.09.2016 herausgekommen.

Die Künstlerin vermischt klassische Lieder mit akustischen Instrumenten mit Lieder, die elektronisch klingen.

Die drei Remixe auf Ihrem Album klingen sehr nach Discomusik.
Sehr wahrscheinlich ist wohl, dass es sich bei der Künstlerin um Polina Aitkulova handelt. Knapp 30 Minuten dauert das Album. Das Besondere am Album ist, dass Sie in englisch, französisch und russisch singt.

Die Redaktion findet die Songs im Allgemeinen nicht so schlecht. Dennoch gibt es gewisse Songs, die besser sein könnten. Bei dem zweiten Song ist der Synthesizer übersteuert. Bei zwei anderen Songs – die hören sich wie Discomusik der 70-iger an. Die zwei Songs klingen nach russischer Discomusik.

Der fünfte Song „We´ll Fly High (russische Version) klingt schön ausgeglichen. Er wechselt zwischen klassischem Genre und Songwriter-Pop. Die Sprache muß der Hörer nicht verstehen müssen. Es kommt auf das Gesamtgefüge des Songs an. Der Song hat einen schönen Ausklang am Schluß.

Der siebte Song klingt stark nach Elektro. So verschieden sind die Songs, und alle auf einer Platte. Die Platte macht in bestimmten Teilen viel Stimmung. Sie klingt gefühlvoll, die Stimme der Künstlerin ist dumpf.

Album: My Inner Smeye
Artist: Shell-i
Stil: Singer-Songwriter-Pop und manchmal klassisch angehaucht
Label: Motaor / Believe Digital
VÖ: 16.09.2016
Wertung: 7 von 10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.