Albumcheck | Live in San Diego with Special Guest JJ Cale – Eric Clapton

Das geniale Konzert in San Diego gibt es jetzt endlich auch auf CD. Für alle Eric Clapton Fans sollte es eine Pflichtaufgabe sein dieses Album zu besitzen. Die bisher unveröffentlichte Live-Gigs vom März 2007 mit „JJ Cale“ sowie Doyle Bramhall II, Derek Trucks und Robert Cray sind ab dem 30. September endlich im Handel zu haben.

Eric Clapton und JJ Cale verband eine jahrzehntelange, tiefe Freundschaft: Nicht zuletzt waren es Cales Kompositionen wie „After Midnight“ und  „Coccaine“, die den Boden ebneten für eine unglaubliche Solokarriere. Der 18-fache Grammy-Gewinner Eric Clapton hat auch mit diesem Live-Konzert wieder einen Meilenstein gelegt. Es war einer der letzten gemeinsamen Auftritte der beiden, bevor JJ Cale die Bühne des Lebens am 26. July 2013 für immer verließ.

Fazit: Die beiden werden leider nie wieder zusammen auftreten können, aber die CD von dem Konzert wird mein Leben lang in meinem Schrank stehen und ich werde regelmäßig reinhören. Und ihr? Klare 10 Sterne Wertung für dieses tolle Live-Album.

Eric Clapton with JJ Cale – Anyway The Wind Blows (Live From San Diego)

Micha
Micha
Sieht Albumcheck doch etwas mathematischer als alle anderen. Kommt eigentlich aus dem Börsengeschäft und sieht seine Mitarbeit an Albumcheck doch eher als Hobby an. Ist musikalisch von Joy Division und New Order geschädigt. Hört Hörbücher, weil es einfach praktischer ist. Ist ein Kind der 80er, worum ihn viele der jüngeren Generation beneiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.