Albumcheck | Burning Blues von Kirk Flechter

Livekonzert von „Baked Tomato“ in Los Angeles

Joe Bonamassa (Blues-Rock-Superstar) sagt zu Ihm: „Kirk Flechter ist ohne Frage einer der besten Blues-Gitaristen der Welt“. Da stimmt die Redaktion zu.

Aus L.A. im Baked Potato Club wurde 2013 im Dezember das Album mit aufgezeichnet. In seiner Perfektion gilt er sein Temperament zu seiner Gitarre und den technischen Fertigkeiten die dahinter stehen. Wie ungeheuer begabt Fletcher ist, zeigt er bereits im ersten Musikstück „Funnybone“. Der aus der Westküste aus den USA kommende Mann rockt, groovt, shuffelet in seinem 73-minütigen Album.

Getourt ist Flecher früher mit Blues-legenden, James Cotton, Hubert Sumlin, Pinetop Perkins, Mojo Buford und Ronnie Earl. Zusammen gespielt hat er mit Legenden wie Larry Carlton, Michael Landau und robben Ford.

In der Band „Fabulous Thunderbirds“ hat er mit dem bereits verstorbenen Gitarristen Nick Curran gegensätzliche Musikparts in die Band einen neuen Stil gesetzt. In den Anfängen der Band mit Kim Wilson als Frontmann hatte die Band nicht diesen Klang als es nun mit Curran und Flechter ist. Flechter geht richtig aus sich heraus.

Eros Ramazotti hat Flechter als Lead-Gitarrist zu sich geholt. Bei Charlie Musselwhite (Mundharmonika-Ikone) war Fletcher auf Tournee Gitarrist. In der Tour „Three Kings Tour“ war er zusammen mit Joe Bonamassa im August 2015 auf Achse.

Er klingt raffiniert, zeitgleich mehr als geerdet. Nicht wie manche andere Künstler die klinisch, kühl, nicht kalkulierbar oder von untern herab oder unnahbar.

Flechter geht mit seinen Songs mit. Dass er mit den Songs tief innerlich voller Herzblut die Gitarre spielt, hört der Hörer Ihm an. Der Song „Lenny“ (Tribut an Steve Ray Vaghan), oder den groovenden „Blues For Kleopatra klingt sehr groovend. Er verbeugt sich vor seinen Mentoren Roben Ford und Larry Carlton. Seine Akkorde auf der E-Gitarre sind wirklich sehr gut.

Album Burnig Blues-Legenden
Artist; Kirk Flechter
Label: Artwork
Wertung: 9 von 10
Release: 26. September 2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.