Albumcheck | Dark Days & Bright Nights von Luna Rise

Das Album Dark Days & Bright Nights wurde von NRT-Records veröffentlicht.

Metalunderground.at sagt zum Album:“Einfach erstklassiger, cremig fetter Melodic Dark Rock, welcher einen komplett aus den Socken haut. Da zücke ich doch gerne die volle Punktezahl und freue mich auf das nächste Mal mit der Truppe live oder auf Platte (Wertung: 5 von 5).

Die aus Oberösterreich stammenden Musiker geben hier – auf der neuen Scheibe – den Melodic Rock zusammen mit Gothik und Death Rock zum Besten. Der Gegensatz ist entscheidend. Yin und Yang gleichen sich aus. Diesen Wechsel stützt die musikalische Arbeit der Band. Das Cover besteht aus einem Planeten zwischen Sonne und Mond. Die Nacht kann durch den Mond hell sein. Eine durch Wolken verhangene Sonne scheint dagegen dunkel. Darüber singt Chris Divine und bringt seine Beobachtungen mit dem Kosmos ein.

Im Vollmond betrachtet klingen die Songs nach Bon Jovi, Ozzy Osbourne, Neil Armstrong oder Billy Idol. Vom Namen „Luna“ in Luna Rise gibt es zwei Deutungen, einmal der Mond, das andere mal eine römische Mondgöttin. Zwischen übersinnlich und atmosphärisch im Stil des klassischen Hardrocks, Gotik/Dark- Rock, des Progressive Metal Stils, zu einem Stil melancholischen, sinnlichen Popbereich klingt das Album. Und manches Lied wie ein Ohrwurm.

Gegründet ist die Band 2011. Der Sänger und Bandleader war ursprünglich Gitarrist. Zusammen mit dem Bassisten Rob Rocket ist die Band entstanden. Durch die Entdeckung von Luke Vegas (Gitarre) geht Chris Divine ans Mikro. L.X. (Lunious Xaviour Andersson kommt als Keyboarder dazu und Loup-Garou spielt Drums.

Im ersten Jahr nach der Gründung der Band hat die Band die CD Smoking Kills, But Love Can Break A Heart herausgebracht, und das Video „Dead Alley. Ein Jahr später kommt die Band mit Videopremiere, Life-Auftritten und Übertragung im Musikfernsehen heraus. In kurzer Zeit ist es der Band gelungen bekannt zu werden. Die Band erhält sehr gute Rückmeldungen der Fans, das weltweit, auch mit Heiratsanträgen. Ein Animationsvideo erscheint zum Lied „616“ über Fans.

2 Jahre später produzieren die Jungs das Debüt-EP neu inklusive des Songs „When You Fall“ (ein von Fans besonders beliebter Song).

Mit dem Model Sonja Plöchl wird der Song „Valentine“ produziert. Dann kommt das erste Album heraus, im Jahr 2014.

Und zum 12. Juni 2015 geht das neue Album „Dark Days & Bright Nights“ durch die Plattenfirma NRT-Records in den Verkauf.

Album: Dark Days & Bright Nights
Artist: Luna Rise
Stil: Metal
VÖ: 2016
Wertung: 10 von 10
Label: NRT-Records

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.