Albumcheck | Kill Me Twice von Black Eyed Dog

Das Album Kill Me Twice ist vom Label Solaris Empire (Berlin) 2016 herausgekommen.

Wie die vielen Psycho-Filme zielt das Album auf eine verlorene Seele.

Irgendwo bewegt sich die Musik in psychologische Klänge, die gefestigt sind, aber abtriften. Für Menschen mit depressiven Stimmungen gibt es einerseits einen Halt, andererseits findet es keine Lösung. Es klingt romantisch, bluesartig, aber wirkt enorm auf die Psyche. Gesunde Menschen bringt es zum Nachdenken. Und in eine Stimmung, die schwankt. Soviele Einflüsse hat der einzelne Mensch jeden Tag zu bestreiten. Verschiedene Alltagssituationen, die nicht spurlos an Menschen vorübergehen. Manche wirken nach. Eine Lösung für die Probleme zu bringen ist in dieser Musikmischung schwierig. Das Album zeigt lediglich den Weg auf, den die Seele geht und umher irrt.

Lösungen könnten in bestimmten fernöstlichen Übungen liegen. Sich selbst wieder zu halten, sich wieder zu finden, und den Weg finden, der für einen gut ist. Übungen wie Tai Chi, Chi Gong, usw. Denn wer psychisch so weit unten ist, braucht etwas, wo er sich hält. Und wo Ihn aufbaut. Jeder muss für sich den Weg finden um sich selbst aufzubauen und nicht davon zu laufen.

Das Album macht depressive Stimmung, obwohl es romantisch klingt. Der Künstler hat Musik in London studiert. Inspiriert haben Ihn die Künstler aus Amerika. Nach der Inspiration in den USA, dem Aufenthalt in England wohnt der Künstler wieder in Italien.

Album: Kill Me Twice
Artist: Black Eyed Dog
VÖ: 6.5.2016
Label: Solris Empire (Berlin)
Stil: PunkRomanticPsychoBlues
Wertung: 7 von 10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.