Albumcheck | Emancipator von Seven Seas feat. Madelyn Grant 1993

In einer schwarzen Hülle, in der Mitte ein rundes durchsichtiges Plastik, ist die Langspielplatte des Artisten. Der Hörer kann eine Strandparty abseits des Strands feiern mit der Platte, und eine Sommerbriese Strandeis musikalischer Art genießen.

Das Album ist eine Mischung zwischen analoger und digitaler Musik. Zu hören sind Geigen, gleichzeitig Elektrosound. So ist es zum Beispiel auch am Anfang des Songs „Oasis“. Es klingt erfrischend, wie eine Sommerbrise Strandeis. Mit der Musik könnte sich der Hörer an den Strand legen. Die Töne sind so gesetzt, ob Keyboard oder akustisches Saxofon, daß der Hörer sich vorstellen kann am Strand zu liegen und auszuspannen. Die Gitarre kommt hinzu, die abendländisch klingt. Im Rhythmus der Songs, in den Anschlägen der E-Instrumente, die vordergründig zu hören sind, könnte sich der Hörer irgendwo in Hawaii wiederfinden. Oder zu Hause davon träumen. Das Saxofon kann unheimlich viel ausdrücken. Es findet sich zwischen all den Musiktönen, die größtenteils elektrisch sind wieder. Der orientalische Musikeinschlag ist unverkennbar. Die Flötentöne hört der Hörer nur in bestimmten Tracks. Ein gewisser orientalischer Musikstil ist beim Track Barnacles zu hören. Im Track „The Key“ klingt es klassisch mit Streichern. Durch die Percussion und den elektrischen Track bekommt der Track Geschwindigkeit und entwickelt sich in den Trackbereich.

Das Albumcover sieht wie ein Urwald aus, mit exotischen Bäumen, irgendwo in der Karibik. Bei dem relativ dunklen grünen Hintergrund des Covers paßt die weiße Schrift der einzelnen Tracks am besten. Die Schallplatte selbst ist aus stabilen schwarzen Vinyl. Sie dreht sich optimal bei einer Geschwindigkeit von 78 im Plattenteller.

Artist: Seven Seas
Album: Emancipator
Label: Loci Records 2015
Produktion & Copyright: 2015 Vinyl Digital GmbH
Wertung: 10 von 10

Walter Müller
Walter Müller
Sein Moto: Musik ist Kunst in Melodien und Noten ausgedrückt. Neue Ideen so frisch wie Noten, so bunt wie ein Blumenstrauß, Hörklänge unterschiedlichster Art. Er hört gerne Musik unterschiedlicher Themen, bunt gemischt von politisch, bis Beziehungssongs oder weis ich was.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.