Albumcheck | Big City Beats Vol. 24 World Club Dome 2016 Edition

Um die CD erst einmal in den Fingern halten zu dürfen, muss man erst das Hintergrundwissen beherrschen: Im Sommer (3., 4. und 5. Juni) inmitten Frankfurt, jetzt nun schon zum vierten Mal derselbe Event erneut. Zur Verfügung stehen 700.000m², also die Commerzbank-Arena. Ein Wochenende lang darf man sich mit vielen Leuten dort treffen und Hardwell, Martin Garrix, Armin van Buuren, David Guetta, Dimitri Vegas & Like Mike, Robin Schulz, Steve Aoki und viele mehr bewundern. Dieses Jahr waren dort über 130.000 Menschen zu Besuch. Was mich stört, ich war noch nicht da.

Wieder einmal eine neue Ausgabe von Big City Beats, die mal wieder sehr gut gelungen ist. Alle meine Lieblinge sind wieder dabei, alle meine Lieblinge haben hervorragende Arbeit geleistet. Einer meiner Lieblingstitel ist der Song „Hollywood“, von Afrojack & Hardwell. Aber auch der „Shots Fired“ von Lektrique & Autodidakt ist überragend.
Das heißt: Mehr als 8 Stunden, nur für dich, um dich schon mal für nächstes Jahr warm zu tanzen. Und wer dieses Jahr schon da war, kann die Erinnerungen einfach auffrischen.

Mein Fazit:
Ich habe das Gefühl, dass Big City Beats immer bessere Alben veröffentlicht, wo ich eigentlich nichts mehr zu toppen war. Von mir bekommt der Longplayer 10 Sternchen, schade, dass ich nicht mehr geben kann. Von 10 Sternchen also eine 11!

Lena_Lu
Lena_Lu
Lena_Lu ist unser Nesthäkchen. Ihren ersten Weblog hatte Lena_Lu bereits mit neun Jahren. Dort schrieb sie Rezensionen zu Kinderbüchern. Musikalisch ist sie noch in der Umbruch- und Entdeckerphase. Soviel ist jedoch sicher: Sie hasst Justin Bieber und mag Shawn Mendes. Instrumente kennt sie nur von iPad Apps.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.