Albumcheck | The Brimstone Sluggers von Crazy Town

Tracks mit viel Beat – Hip Hop mit Rock, bei einem Lied mit Reggae vermischt. Die Band ist schon 10 Jahre im Alternativen-Hip-Hop tätig.

Weltweit erreichte die Band aus Los Angeles mit dem im August 2015 aufgelegten Album internationalen Erfolg. Die Band geht mit der Zeit, trifft den Geschmack der Zuhörer und Fans. Schon das erste Album erreichte Platin (The Gift Of Game). Danach folgten die Alben Dark Hore und Drowning. Durch Auftritte bei VH1 Reality Shows „Sober House und „Celebrity Rehab“ erreichte Seth Binzer (aka Shifty Shellshock) Schlagzeilen.

„Butterfly“ erreichte Platz 1 als Singlealbum. Durch diese Single ist die Band beispielsweise bei Rock am Ring/Rock im Park und einem englischen Download-Konzert zugegen gewesen. Bret Mazursagt zur Band: „After the response we got at the European festivals this past summer, I approached Seth about releasing a couple of songs we hat wirtten. At first it wasn´t at all about doing a whole new record, but the vibre in the studio was great, and a couple of new songs turned into a whole new record“.

Das aktuelle, neue Album ist in einem Zeitraum von über 10 Jahren, das erste Album. Produzent ist Bret „Epic“ Mazur. Die Grooves im Rap-Rock sind von den Frotmännern Seth „Shifty Shellshock“ Binzer und Bret „Epic“ Mazur. Bret äußert dazu: „Seth and me in the studio just having fun and doing what we do.

Eine Fortsetzung des Platinalbums „The Gift of Game“ ist das neue Album „The Brimstone Sluggers“. Auf den Albumnamen ist die Band durch einen früheren Bandnamen von der Band gekommen.

Bret „Epic“ Mazur mit Bishop Lamont (Rapper), The D.O.C. (Songwriter), Dr. Der (Produzent) und Madchild (Hip Hop-Star, Hip-Hop-Gruppe Swollen Members) sind auf der Gästeliste gestanden. Der Gitarrist Tom Dumont (No Doubt) wurde ebenso eingeladen. Der Song „Born To Raise Hell“ erinnert an das Bandmitglied DJ AM, der tragisch ums Leben gekommen ist im Jahre 2009. Teile von Ihm befinden sich im Song.

Gastsänger des Albums ist J Angel (Songwriter für Rihanna, Demi Lovato, J Lo, R. Kelly). Durch den verstorbenen Künstler DJ AM sind Scratches erstellt worden, die in bestimmte Songs eingearbeitet wurden. Scratches sind Töne, die durch das Kratzen einer Plattennadel einer Vynyl-Schallplatte durch hin- und her Bewegung der Platte entstehen.

Reaggae-Sound vernimmt der Hörer im Song Ashes. Im 8. Song „Backpack“ realisiert von Bishop Lamont und Madchild sind Reime für „The Keys“ zu hören. Wie ein Sing-Along-Chorus gelingt, zeigt die Band mit den Songs „A Little More Time oder beispielsweise Megatron feat. Kokoo Laroo. Mazur sagt über den Song Megatron, in der es um einne zweite Chance geht: „It´s about grabbing a hold of your life before it passes you by.“ Manchmal gibt es Zufälle, so hat der Artisten Boondock über Instagram Kontakt mit Mazur aufgenommen. Mazur sagt: „He was a huge fan and we thought he was really doe as an artist. Seth and I bouht him into the studo to help him with his project and endetd up doing a song together called Megatron for our record. It was only afer getting to konow him an spending time with him that he told us about his honorable service to our country as a combat veteran oft he Maines. Boondock servied for eght years in some pretty scary places like Afgahanistan and Iraq“.

Crazy Town-Hooks in Verbindung mit der absolut ansprechenden Melodie hört der Hörer im Song „Baby You Don´t Know“. Die Idee für den vorletzten Song Westcoast ist schon länger in der Schublade gewesen, und nun erstmals veröffentlicht worden.

Nach einem Jahrzehnt sind den Artisten Mazur und Binzer das kreative Songwriting und die Verwirklichung wieder angegangen. Die Band ist wieder zurück und auf dem Markt.

Album: The Brimstone Sluggers
Artist: Crazy Town
VÖ: 28.08.2015
Label: Membran
Vertrieb: Sony
Youtube: Youtube.com/crazytownband
Format: CD, Delux CD (Digipak mit 2 Bonustracks, Digital
Style: Alternative / HipHop
Wertung: 8 von 10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.