Albumcheck | Batsu to Maru to Tsumi von Radwimps

Ein facettenreiches Musikalbum. Die zum Teil kurz angespielten Töne sind prägnant für die Band. Die Songs wechseln zwischen schneller Musik im Rock-Pop Sound und langsamer, Sequenzen die den Klassikbereich kurz anspielen, ein Lied ist japanische Countrymusik.

Die aus Yokohama stammenden Rockband ist dort 2001 entstanden. Der Erstling, die Single „Moshimo“ ist 2003 im Mai herausgekommen. Das Album „Radwimps“ folgte im Juli. Der Band gelang es, eine Fangemeinde zu bilden, durch zahlreiche Auftritte. Das Majo-Debüt „25-Ko Me No Senshoku-Tai“ ist 2005 entstanden (Label EMI), wurde als Hit-Single veröffentlicht. In der Yokohama Arena spielte die Band vor 12.000 Fans in der Yokohama Arena, das Konzert ist ausverkauft. Die Erfolgswelle hält seitdem an, die Band veröffentlicht Singles und Alben im Hit-Sound seit 2005. Die Band spielt in ganz Japan. 22.000 Fans erreichen Sie 2013 beim Konzert Open-Air-Show in Miyagi.

Auf Platz 2 der Oricon Album Charts sind Radwimps durch das fünfte Album mit dem Label EMI 2013 gekommen. Aus dem Album hört der Hörer eigenen Musikstil und eine einzigartige Musikmischung heraus. Tiefgründig wirken die Texte von Yojiro Noda´s, sie sind Höhepunke der Songs.

An Originalität fehlt es der Band nicht. In Japanischer-Rock-Manier warten die Jungs auf, spielen eigenständige Lieder, alles was Ihnen begegnet. Dieses Album ist ein exotisches Hitfeuerwerk. Elemente im Rock und Pop Bereich vereint in Liedern. Ruhige Lieder befinden sich im Album, wie richtig rockige Songs.

Im Oktober 2015 ist die Band in Köln (Stollwerck) und Berlin (Columbia Theater (ehemals C-Club)) gewesen. Aus diesem Album ist am 2.Oktober die Single Jikkyochuukei erschienen.

Mitarbeiter San-Tenshi von Michael Ziegler aus Köln des Webportals sumikai.com hat mit den Jungs ein Interview kurz vor Konzertstart geführt. In seinem Interview hat er die Band folgendes gefragt: Woher nehmt ihr die Inspiration um eure Lieder zu schreiben? Macht ihr etwas Bestimmtes, um in Stimmung zu kommen?
Noda Yojiro: Ich warte einfach. Ich stelle mir auch keine Frist oder so etwas. Außerdem kommt es auch auf die Lieder an. Manchmal habe ich zuerst die Melodie und manchmal den Liedtext.

Das vollständige Interview ist auf sumikai.com zu finden. Folgendes hat er die Jungs von Radwimps unter anderem gefragt: „Bitte sagt das Erste, was euch einfällt, wenn ihr das Wort „Deutschland“ hört.
Noda Yujiro: Bier.
Takeda Yusuke: Würstchen.
Kuwahara Akira: Fußball.“

Zur Tour nimmt Akira Kuwahara schwere Stiefel mit Strass besetzt, als Glücksbringer mit.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.