Albumcheck | Uglier Than They Used Ta Be von Ugly Kid Joe

Ugly Kid Joe sind nach 19 Jahren mit dem neuen Studioalbum „Uglier Than They Used Ta Be“ in unserer Redaktion angekommen. 

Aufgenommen wurde der Longplayer in den Balance Studios in Covington in Louisiana (USA) und das unter der Regie von Dave Fortman, der bereits mit Slipknot, Godsmack und Evanescence zusammen arbeitete. 

Insgesamt klingt „Uglier than they used to be“ erwachsener und ausgereifter. Nun gut, die Jungs sind halt keine Teenager mehr.  Allerdings haben die Tracks nichts an Frische und Jugendlichkeit verloren. Zudem sorgt es für jedwede Abwechslung auf dem Plattenteller, wo man sich doch in dieser Zeit eher an weihnachtliche Klänge gewohnt hat.

Besonders stechen die Balladen, insbesondere Nothing ever changes“ heraus.

Insgesamt ist es ein rundum gelungenes Album geworden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.