Albumcheck | Growing Pains von Maria Mena

Wir können es kaum glauben, genau sieben Alben hat Maria Mena bislang veröffentlicht. Ihr neuestes Werk „Growing Pains“ wurde am 04. Dezember auf dem Markt gebracht. 

Die norwegische Sängerin und Songwriterin Maria Mena schrieb die herzzerreißende Single „I Don’t Wanna See You With Her“, welche auf ihrem Album selbstverständlich vertreten ist.  „Growing Pains“ erzählt die ehrliche Geschichte, wenn man sich in einer Situation wieder findet, in der das Leben komplett auf den Kopf gestellt wird. 

Diese Erfahrung musste sie unlängst selber machen. Denn eine Scheidung ist für Niemanden einfach. Also verpackt man seine Gefühle ins Songwriting,  die einige der wichtigen Lektionen enthalten, die sie in ihrem Leben lernen konnte.

Liebeskummer hat sicherlich jeder schon gehabt und dazu auch noch die passende Musik dazu gehört. Und jedes Mal hat man es mit einer Geschichte zu tun, die von unterschiedlichen Phasen gekennzeichnet sind. Erst kommt der Schock, danach die Verleugnung, die Wehmut, die Trauer und letztendlich akzeptiert man es.

Und Maria Mena beschreibt ihre persönliche Geschichte, nicht ohne ein lachendes Auge zu verlieren. Herrliche Klangwelten, fein gesponnen und seicht gewebt. Musikalisch ist der Longplayer sehr ruhig  und emotional aufgebaut. Vordergründig natürlich die engelsgleiche Stimme der Sängerin.

Einfach schön.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.