Albumcheck | Achtung von Pur

Als langjähriger PUR-Fan ist jedes neue Album für mich eine neue Herausforderung. Vor drei Jahren konnte mich der Longplayer Schein & Sein wirklich begeistern. 

Auch deswegen war ich auf das neue 15-Song-Album !ACHTUNG“ ganz gespannt. Vorab gesagt: Enttäuscht wurde ich nicht. Aber „himmelhochjauchzend“ war ich auch nicht. 

Viele Songs, wie Heimwehland, Vermiss Dich, Achtung usw. hören sich leider an, wie „schon mal gehört. Würde ich es nicht besser, würde ich diesen Silberling als Neuinterpretation vergangener Songs auswerten. Also quasi eine Mischung aus „Abenteuerland“, „Mächtig viel Theater“, „Mittendrin“, „Was ist passiert“ und „Mittendrin“.

Für andere Hörer dürfte dies allerdings eine Rückkehr zu alten Sphären bedeuten.

Entscheidend für die künstlerische Arbeit des Jahres 2015 war zweifelsohne Hartmut Englers Teilnahme an dem Erfolgskonzept »Sing meinen Song – Das Tauschkonzert« von VOX.

Besonders auffallend der Song: „Wer hält die Welt“, welches auf der CD zweimal vertreten ist. Wobei die erste Version mit Xavier Naidoo die Bessere ist. Liegt aber auch vielleicht daran, dass wir Xavier für einen absolutes Ausnahmetalent halten und seine Stimme einfach unvergleichlich ist.

Auch die „Kids“-Version von ACHTUNG ist gelungen.

Im Fazit freuen wir uns auf ein solides Werk und hoffen auf weitere Werke.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.