Albumcheck | Mauerfall Das Legendäre Konzert Für Berlin ’89 von Various

Anlässlich zu 25. Jahre Deutsche Einheit

25 Jahre Mauerfall war Anlaß 2014 eine neue Platte aufzulegen. Viele Künstler kamen beim spontanen Konzert. Die ganze Stimmung auf dem Konzert kann nicht besser eingefangen werden.

In Berlin war der 9. November 1989 ein trüber Tag im Herbst. Aus Ostberlin wurde verkündet, daß die Grenzen der DDR offen sind und jeder ausreisen könne.

Im Inlay des Albums sieht der Betrachter ein Bild von Udo Lindenberg mit dem damaligen Bürgermeister Walter Momper., die sich in die Augen schauen.

Zahlreiche Bands haben sich ganz kurzfristig für ein Konzert getroffen. Nina Hagen erlebt der Hörer als Künstlerin, die im Song die Musikstile wechselt. BAP hat einen großen Auftritt, und Udo Lindenberg hat für ca. 5 Minuten das Wort auf der CD.

Udo Lindenberg meint, daß alles ganz günstig aussehe, und er demnächst einmal „rüberrattern“ kann. Und er grüßt das Mädchen aus Ostberlin mit allen Freunden und Bekannten. In seiner Ansprache meint er, daß es der Friedensbewegung zuzuschreiben sei, daß es soweit gekommen sei, und dieses Land DDR jetzt wesentlich bessere Führung brauche.

Daß es soweit gekommen ist, ein Konzert anzusetzen, ist den Redakteuren der Jugendsparte Sender Freies Berlin zu verdanken, die sich das morgens am gleichen Tag überlegt haben.

Einlaß in die Deutschlandhalle war um 13 Uhr. Es kamen mehr als 10.000 Besucher. Die West- und Mitteldeutschen Künstler konnten sich erstmalig das Mikrofon reichen.

Viele Künstler sind in die Deutschlandhalle gekommen um das Konzert zu geben. Künstler wie PAP, Melissa Etherige, Nina Hagen, die Zöllner, Udo Lindenberg und andere.

Der Hörer kann die Euphorie miterleben, kann den Liedern lauschen.

Nach 25 Jahren Zusammenschluß BRD mit DDR kann gesagt werden, was erreicht wurde, und was noch nicht ganz erreicht wurde. Die Bundesrepublik hat sich bisher demokratisch angesehen, es war immer schwierig die Kürzel BRD mit der DDR zu sagen. Es kann gesagt werden, daß bestimmte West-Städte aufgrund des Solidaritätszuschlags ausbluten. Und es in Mitteldeutschland den Menschen in der Bundesrepublik oftmals besser geht.

Der dritte Teil Deutschlands, die Deutschen Ostgebiete kommen mit der Bezeichnung Ost und West garnicht zur Geltung. Wenn die Bundesregierung darauf verzichtet, sollte Sie den ehemaligen deutschen Bürgern eine Entschädigung zahlen. Aber die Bundesregierung verweist auf die Polen, die Tschechen und Russen., die das Land jetzt unter Verwaltung genommen haben. Zwar wurden irgendwelche Verträge mit Altbundeskanzler Kohl geschlossen, aber da es noch keinen Friedensvertrag gibt, gelten die ehemaligen Grenzen. Die Bundesregierung will von all dem nichts wissen. Die Gegenforderung der Franzosen war, daß Deutschland die Währung DEM aufgibt und den Euro nimmt.

Das Album fragt danach nicht, sieht nur das Jetzt, das Konzert. Prägnant ist, daß während des Konzerts bekannt gegeben wurde, daß der Schießbefehl aufgehoben wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.