Albumcheck | Coco Beach Vol.4 von Various Artist

Das „Coco Beach Club Ibiza“ ist weit mehr als nur ein Restaurant. Gelegen am „Platja d’en Bossa“ lässt sich verweilen. Wer schon einmal vor Ort gewesen ist, weiß, dass man mit seinen Füßen im warmen, weichen, weißen Sand spielen kann.

Passend dazu auch die neue Ausgabe der „Coco Beach Ibiza Vol. 4“. Gemixt von Resident DJ Paul Lomax, der den balearischen Sound in die heimischen Wohnzimmer transportiert.

Und diesmal müssen wir vorweg sagen: BESSER GEHT ES NICHT! 

Natürlich haben wir uns beim ersten Ohrwaschgang stilgerecht vorbereitet. In unserer kleinen Albumcheck-Strandbar haben wir frischen Sand aufgeschüttet. Die Sonnenstühle aufgestellt. Uns mit Erfrischungsgetränken versorgt und natürlich durfte auch das Crushed Ice nicht fehlen. Damit wir auch im Aussenbereich der Coco Beach frönen konnten, mussten wir natürlich auch für die technischen Voraussetzungen sorgen. Also noch schnell ein paar Boxen aufgehangen.

Und ab ging es:

Mit der ersten CD wird die “Sunrise Lounge” eingeläutet, welche mit featured Tracks  von Künstlern wie Matt Simons, Eddy Chrome, Dousk, Tender Games, Ben-E & Falki feat. Leslie, Thompascal & HP. Hoeger aufwarten kann. Sogar der brandneue Pole Folder & Jose Maria Ramon Remix des legendären Funkstar De Luxe Klassikers “Sun Is Shining” hat es auf den Silberling geschafft.

In unserer Albumcheck-Strandbar läuteten wir den Abend ein und genossen den Sonneruntergang. Da kam die musikalische Untermalung der zweiten CD namens “Sunset House” richtig in Fahrt. Künstler wie Marcapasos, Danilo Rossini, Flex Cop, Lou Van sorgten für ausreichend gute Stimmung, was natürlich hauptsächlich auf die Musik und nicht nur auf die Cocktails zurück zu führen ist.

Kurz um: Coco Beach Vol. 4 ist der perfekte Soundtrack für den Sommer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.