Albumcheck | Ach Mensch! von Simon und Jan

Bereits mit ihrem Debütalbum „Simon & Jan“ aus dem Jahr 2009 waren die beiden Liedermacher für den Preis der deutschen Schallplattenkritik nominiert. 

Unter dem Namen „Ach Mensch“ veröffentlichten die Beiden nun ihren neuen Longplayer. Gespickt mit 13 Tracks befriedigen Simon & Jan ihre Fans. Von folkig getragenen Nummern über Hip Hop und Reggae bis hin zu Dixieland Jazz, das Soundkonstrukt ist abwechslungsreich. Dazu passend die deutschen Texte.

Doch leider mag bei uns der Funke nicht wirklich überspringen. Sicherlich sind die Texte einfallsreich, dennoch hinterlässt der Silberling bei uns ein Gefühl des Anstoßes: Langweilig und irgendwie nicht stimmig. Die Gitarre wirkt zäh, die Stimmen zu aufgesetzt. Der kleine Wortwitz kommt bei uns nicht an. Vielleicht wird’s beim nächsten Mal besser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.