Albumcheck The Legendary Tigerman – Do Come Home und The Legendary Tigerman True von The Legendary Tigerman

Die Zeit zurückdrehen, die 50-iger bis 70-iger Rock ´n´ Roll Musik in einem eigenen Stil wieder aufleben lassen, dabei mit der Musik richtig mitgehen, das macht Paulo Furtado. Die Besetzung seiner Band besteht aus drei Personen.

Die drei Personen, die im Album mitwirken heißen:
Paulo Furtado „The Legendary Tigerman“ (Stimme, Gitarre und Drums)
Claudia Efe (Stimme)
und Maria De Medeiros (Stimme).

Paulo Furtado klingt ein bisschen nach Elvis. Durch die übersteuerten Elektrogitarren versucht der Künstler eine ganz bestimmte Musikzeitgeschichte wieder aufleben zu lassen. Im Song „These Boots Are Made For Walkin´“ singt Maria De Medeiros zusammen mit Paulo Furtado den Song. Der Song hat ursprünglich in seiner Originalfassung Nancy Sinatra gesungen. Dem Original kommt die Fassung von Paulo Furtado nicht nahe. In Radiosendern hört der Hörer immer mal wieder diesen Song in seiner Originalfassung. Paulo Furtado versucht diesen Song einen Elvis-Grundgerüst zu verpassen und künstlerisch mit hoher Stimme zu arbeiten.

Auf dem Album The Legendary Tigerman – Do Come Home sind vier Musikwerke enthalten. Auf dem Cover des Albums ist Paulo Furtado in einer freien Minute abgebildet. Mit einer Zigarette in der linken Hand, links mit künstlich angeklebten Wimpern und schwarzen Lippen. Es könnte sich auch um rote Lippen handeln, das Bild ist in schwarz-weiß gehalten. An seiner rechten Schulter sieht der Betrachter ein Tattoo. Vielleicht betrachtet er sich selbst als Kunstwerk, so wie sein Album.

Der Künstler arbeitet nicht nur mit seiner E-Gitarre. Im Song Wild Beast hört der Hörer aus dem Song Geigen heraus.

Paulo Furtado, der in Portugal aufgewachsen ist und aus Mosambik stammt, ist auf der Bühne in seiner Musik ganz vereint, in einer Art, die Elvis Presley nahekommt. Die 50-iger bis 70-iger Jahre leben mit seinem Gesamtwerk wieder auf.

Das Album The Legendary Tigerman enthält vier Musikstücke. In den Musiktexten kann sich der Hörer die Welt mit den Themen Sex, Tod und Verlust bildlich vorstellen.

Im 21. Jahrhundert hat der Elvis-Sound große Chancen. Im Album The Legendary Tigerman True ist der zweite Song „Gone“. Der große Gegensatz zu Elvis Presley ist, daß die Werke von Paulo Furtado übersteuert klingen, gewollt übersteuert, wahrscheinlich um die Zeitepoche herauszustellen, die Zeit der 50-iger bis 70-iger Jahre im Rock ´n´ Roll. Elvis klingt natürlicher, weil die Töne nicht übersteuert sind.

Auf Konzerten kann Paulo Furtado mit seinem Sound die 50-iger bis 70-iger Jahre aufleben lassen. Im sechsten Song des Albums The Legendary Tigerman True „Dance Craze“ können Tänzer und Tänzerinnen auf der Tanzfläche sich ganz dem Rock ´n´ Roll hingeben und die Damen in gewohnter Marnier in die Luft wälzen und auffangen. Der Song ist auf dem Promotionalbum des Künstlers, genauso wie der Song „21st Century Rock ´n´ Roll“. Er klingt ähnlich dem Song von BIG SIX – 20th Century Boy.

Der Song „Love Ride“ ist eine Mischung zwischen Pop und Klassik. Elektrische Töne mit Geigen hört der Hörer im Song.

Die Songs sind im amerikanischen Style aufgebaut, hören sich ganz nach der großen Weite der USA an. Und das, obwohl Paulo Furtado garnicht von diesem Breitengrad stammt. Das bestätigt: Wer sich mit bestimmten Themen einliest oder einhört, kommt damit ans Ziel. Nach Redaktionsmeinung hat er viel Rock ´n´ Roll Musik der Originalfassungen gehört und ist an einem Punkt, wo sich sein arteigener Stil herauskristallisiert hat.

Artist: Paulo Furtado „The Legendary Tigerman“
Album: Do Come Home und True
VÖ: Do come Home: 27.3.15
VÖ: True: 22. Mai 2015
Label: India Records under exclusive licence from Metropolitana/Disco Tigre Branco
Wertung: 9

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.