Albumcheck | Grosse Freiheit von Swiss + Die Andern

Punkrock – ein mitreißender Sound, der auf E-Gitarren Stimmung macht. Das klingt publikumsnah und live. Poetische Songtexte, irre Takte des Trommlers, sodaß alleine von den Instrumenten das ganze Album kraftvoll und stark wirkt.

Der Songtext geht in einem Song auf Hamburg ein. Vor dem Song ist ein Hörspiel über Hamburg. Das Hörspiel setzt auf Nationalstolz. In einem Songtext wird die NPD erwähnt. Wer als Hamburger einmal auswärts geht, kommt immer wieder zurück, das ist die Botschaft aus dem Song „Grosse Freiheit“.

Die Songs sind sehr rockig aufgebaut. Manche der Songs sind im Rap zum Rocksound aufgebaut. Die Musik baut auf die Zielgruppe 25 bis 50 Jahre.

„Herz aus Gold“ ist ein Rap, der eine Beziehung beschreibt. Alles was die Rapper im Song bewegt ist in Worte gefaßt, die in E-Gitarren-Sound herausgelassen werden. Gefühle werden im Album angesprochen.

Ein Hörer, der geladen ist, kann sich mit den Songs abreagieren. Der Hörer wird mit den Songs abgeholt, kann sich darauf einlassen und guten deutschen Rock hören.

Kleinbürgerlichkeit und Enge wird im Song „Vermisse Dich“ angesprochen. Im Songtext heißt es: „Jetzt haben wir ’nen Bausparvertrag und eine blöde Fotze, die Til Schweiger mag, jetzt häng‘ ich auf der Couch und schaue Frauentausch und langsam merke ich: Ich muss hier nur noch raus!“ Der Song schaut zurück und auf das jetzt.
Die Songs könnten dort eingesetzt werden, wo Stimmung erzeugt werden soll.

Was kommt nach dem Tod? Das Thema in Asche zu Staub geht dieses Thema ein. Der Song spricht die Seele an, die auf das Leben zurückblickt. Das es im Leben nicht so gelaufen ist, wie es sein sollte, wird im Song angesprochen.

Reggae mit dem Song „Immer Noch“ wirkt untröstlich bei einer verflossenen Liebe. Der Song zerrt an den Nerven des Hörers.
Artist: Swiss + Die Andern
Album: Grosse Freiheit
VÖ:9. Januar 2015
Label: 2015 Missglückte Welt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.