Albumcheck Ikita von The Johnny Komet

Die Songs gehen gut ins Ohr, legen falsche Fährten, haben kein Konzept. Beschreiben kann der Hörer die Musik mit Melodien, die eingängig sind, nicht nach einem bestimmten Schema sind, mit falschen Spuren.

Rockmusik mit Schlagzeug, Gitarre und Bass. Die Band besteht aus 4 Mitgliedern. Ist Musik ohne Macker-Quatsch. Im Nürnberger Tonstudio ist das Album aufgenommen. Die drei Herren der Band The Jonny Komet heißen Oszkár Bertholini, Michi, und Herr Conrad.

Die Musikrichtungen gehen in Rock, Pop, Post-Dubsep, Future House, Grindcore und Anti-Folk. 1995 als Band mit Namen Tocotronic sagte die Band „Es ist einfach Rockmusik“. Ob dem Hörer und Musikmachern die Musik gefällt, gleich in welchem Genre, die Musik muß gefallen.

Das Album IKITA fällt etwas aus der Zeit. Die Band flattert deshalb nicht mit Fahnen. In ein anderes Jahrzehnt will The Jonny Komet nicht. Dem Hörer könnte die Flucht aus dem Jetzt durch Hören dieses Albums gelingen. Das Album ist ein neues Werk im 21. Jahrhundert, daß sehr stark nach Dub und Post klingt. Der Hörer könnte sich fragen, ob es für die Zeit nicht zu modern klingt.

Die Frage, wo Musik den Hörer hineinlenken kann, kann durch diese Musik beantwortet werden: Musik kann Menschen in bestimmte Stimmungen versetzen, Musik kann Menschen zu einer Reise aufbrechen lassen, an fremden Orten. Die Musikmacher versuchen in 46 Minuten den Hörer abschalten zu lassen, und diesen in andere Sparen zu tragen. Ohne esoterisch zu sein. Der Hörer kann sich viele Vorstellungen hingeben, an welches Geschehen und Ort Ihn die Musik bringt.

Die Transzendenz gelingt der Band mit dem neuen Erstling-Album sehr gut. Der Gitarrist und Sänger Oszkár Bertholini schreibt die Lieder der Band The Great Bertholinis. Ein Dubett-Album kommt von dieser Band ebenfalls heraus. Das Konzept von The Great Bertholinis erstreckt sich mehr auf leisen Zwischentönen. Den Gegensatz liefert das Album Ikita von The Johnny Komet. Die Lautstärke wird durch den Bassisten Michael Arnold und den Schlagzeuger Andreas Conrad erreicht. Typische Backing Vocale, Musik mit leichtem psychedelischen Schlag gelingt im Album durch den Disco-Dadaist Bird Berlin. Die Aufnahmen entstanden in den Nürnberger Lonestar Studios. Als Abschlußwort kann dem Leser mitgegeben werden: Es ist einfach Rockmusik, die Menschen begeistert.

Artist: The Johnny Komet
Album: Ikita
VÖ: 10.10.2014
Label: Release All Records / Cargo Records
Als CD, LP und digital erhältlich
Wertung: 8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.