Albumcheck | CURRENT von SANTĚ

Was geht in einem Menschen vor, der Deep House Musik macht? Aus Berlin kommt SANTĚ – SANTĚ ist bekannt in Berlin und international, produziert Musik, ist DJ.

Seine Talente sind klassische Club-Tracks, Sein Können hat er als Co-Produzent bei Tiefschwarz, Monika Kuse, und Remixer für Depeche Mode (My Little Universe) gezeigt. Pop-orientierte Vocals, bouncender Jack und Melodien, die Gefühle ansprechen. In der Musikbranche wird davon ausgegangen, daß er zu den kommenden Stars gehört. Die Zeit für ein Debüttalbum ist genau jetzt richtig, denn er wird immer bekannter

Das von Philipp Maier (Santè) präsentierte Debütalbum ist mit viel Peaktime-Entertainment umgesetzt. Veröffentlicht hat er bisher Releases wie Cocoon, Desolat, Souvenier, Sci&Tec, Defected und Objektivity. Erfolge hat er mit bereits auf Beatport. Seine Konzerttour ist im In- und Ausland. Regelmäßige Konzertauftritte in Berlin, Amsterdam, Paris, Zürich, Ibiza, London, Newcastle, Leeds, und Glasgow hat Maier durch sein Label AVOTRE.

Eine Selbstdarstellung ist meist das Debüttalbum eines Künstlers, der Einblicke in sein inneres ich und seinem Leben wiedergibt. Wer das Album anhört wird feststellen, daß sich diese Werte übertreffen. Maier sagt, er will die Vielseitigkeit aufzeigen, er hat die Tracks auf der ganzen Welt produziert.

Die Tracks beweisen, daß er sehr gutes Geschick hat, als Produzent die Tracks umzusetzen. Die Tänzer in den Diskos sollen auf die Tanzflächen, das erreicht er mit seiner Musik. Das ist seine Zielgruppe für sein Album. Menschen im Alter zwischen 18 und 50 Jahren in etwa.

Elektrische Back-to-Back-Sets mit dem Kollegen seiner Plattenfirma Sidney Charles zeichnen Ihn als ein Mann aus, der gerne zusammen etwas produziert. Seine Kooperationen mit Russoul. J.U.D.G.E und Steve Smith sind bei seinem neuen Album als Wandlungsfähigkeit erkennbar.

Sein Album baut auf Gesang auf, beschreibt keine Straigten Dancefloor-Tracks. Er kombiniert Stile von „Intimacy“, das melodiebestimmend ist, über schwere Club-Walzen (Beispiel Momentary), und dekadent wirkeinden groove-infizertem Sound (Tongue). Er vermischt stark emotionale Melodien mit feinfühligen House-Melodien. Er hat ein gutes Geschick für Rhythmus, das stimulierend und ständig wirkt in sienem Album. In seinen Songs baut er durch die Länge der Tracks und durch Spannung auf.

Wie eine Klagegedicht, daß den Urspung in Traurigkeit hat bestimmen Tracks wie Awake feat. J.U.D.G.E. fast schon hypnotisch, gleichsam in Melancolie. Das kommt in drei Versionen vor, dem Clubsound mit diesem Album und dem Agoria Remix, die Klaviergetragenen Tracks in Awake (Single-Ausgekoppelt) und Versionen im Bereich club und Remix der Künstler Agoria und Pablo Nouvelle (auf Vinyl und digital VÖ: 10.10.2014). Das Finale des Albums ist zurückhaltend und betont seine Einstellung ohne Kompromisse Qualität zu erbringen. Nicht Hype , mehr auf Stile und den Wert der Tracks zu setzen.

Das Album hat viel Phantasie und Konst und ist ein weiteres Sprungbrett seiner Karriere

Artist: Current (Philip Maier)
Album: SANTĚ
VÖ: 17.10.2014
Label: Avotre
Vertrieb: News /Baseware
Format: CD, Digital
Style: Deep House

1 Comment

  1. Matthias sagt:

    Klingt sehr vielversprechend. Ich finde es toll, wenn junge Künstler aus Deutschland am Werk sind. Und mit Remixern von Depeche Mode hört sich das ganze ja erfolgreich an. Frischer Wind in den Diskotheken können die Städte gut gebrauchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.