Albumcheck | Smiles for Miles von Uncle Frank

Ein Mann aus Großbritannien mit vielen Facetten. Von Funk, Hip Hop, Luge-Jazz, Lounge, Reggae und Rock ist alles dabei.

In seinem ersten Album „Smiles for Miles“ hört der Hörer die Liebe zur Musik heraus. Aus Plattensammlungen hat er nun ein Album veröffentlicht, die all diese Genre-Facettenbereiche wiedergibt. Hip-Hop alter Schule bis zu Kino-Songs. Die zwei Musiker Benbini (Uncle Frank) und Cortazzi haben in der Vergangenheit schon Musik gemacht. Jetzt hört der Hörer die beiden auf dem neuen Album.

Benbini hat sich den Künstlernamen Uncle Frank ausgedacht, da Familie Ihm wichtig ist, und er gerne als großen Bruder dasteht in Familie und Gemeinde. Mit dem Album verbindet Uncle Frank seine Musikleidenschaft.

Für das Album hat Benbini 3 Monate gebraucht. In seinem eigenen Studio hat er es aufgenommen. Er und Cortazzi haben die Songs zum Album eingespielt mit Harfen und Blasinstrumenten anderer Musiker.

Abgestimmt ist das Album von Tim Latham, der zugleich Produzent ist (Tim Latham hat den Grammy-Award gewonnen). Bekannte Bands, deren Musik von Ihm abgestimmt wurde, sind beispielsweise die Rolling Stones, Trible Called Quest und andere.

Album: Smiles for Miles
Artist: Uncle Frank
VÖ: 28.04.2014
Label: Absolute, MITA, Universal
Wertung: 9

16 Comments

  1. Max Keys sagt:

    Ich schließe mich an: ein Wahnsinns-Album. Diese Beats. Der Mann hat so unglaublich viel Talent und mit Tim Latham an den Reglern kann eigentlich nur etwas sehr gutes entstehen.

  2. phim loan luan sagt:

    Ich schließe mich an: ein Wahnsinns-Album

  3. Laura sagt:

    Dafür findet man keine Worte. Es ist einfach Großartig das Album!

  4. Viola sagt:

    Hey, Danke für den Tipp! Das Album ist echt Spitze!

    • Walter Müller sagt:

      Hallo Viola. Und welche der Songs gefällt Ihnen am besten und warum? Warum denken Sie, das das Album Spitze ist. Sind es die zum analogen Geräte, mit denen der Sound ist. Sind es die amerikanischen Rap-Einlagen? Hören Sie bitte das Album an und hören Sie bitte rein, danke!

  5. Daniel sagt:

    Uncle Frank – ich stimme dir vollkommen zu. Wer ihn nicht kennt, sollte unbedingt mal reinhören!
    Liebe Grüße

  6. Sarah sagt:

    Super Album! Danke für den Tipp!

  7. Anita Bolte sagt:

    Hip Hop ist nicht meine Lieblingsmusik aber dieses Album hat mir sehr gut gefallen. Trifft in diesem Bereich meinen Geschmack sehr gut.

  8. Fritsch sagt:

    Das Album ist der Hammer! – Ich habe gestern reingehört und habe seitdem auf Repeat-One 🙂

  9. Hennes sagt:

    Das Album hab ich Ende letzten Jahre rauf und runter gehört, ganz große Kunst! 🙂

  10. Niccy sagt:

    Ich suche ja immer nach neuen Alben die ich bei der Autofahrt hören kann und bin dann über den Blog und dieses Album gestolpert obwohl ich vorher noch nie von einem der beiden Künstler gehört habe.
    Reingehört, runtergeladen.
    Ein unglaublich toller Mix aus tanzbarem (für mich wichtig) HipHop und teilweise fast souligen Stücken.
    Einige Stücke laden direkt zum Träumen ein.
    Gravy Baby und Desperate Town haben es mir besonders angetan. Danke für den Musiktipp! 🙂

  11. Nina sagt:

    Ich habe mir das Album jetzt erst zugelegt, finde es einfach super! Besonders Song 2 und 6 finde ich klasse. Kann ich nur empfehlen zu kaufen das Ding!
    Gruß,
    Nina

  12. Soundmaster sagt:

    Richtig geiles Album! Kann ich nur empfehlen 😀

  13. Hobbit sagt:

    Genau mein Ding! Das ist mal groovy 🙂

  14. Jannik sagt:

    Mhm, hat mich irgendwie nicht so überzeugt.

  15. Chris sagt:

    Übertrieben gutes Album, hör ich heute immernoch
    Kann ich nur weiterempfehlen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.