Albumcheck | PIANO PARTICLES BLUE von Steffen Wick & Simon Detel

Klassik vom Feinsten! Zahnbürste als Musikinstrument, eingehüllt in andere Musikinstrumente.

Das Klavier mit elektronischen Sythesiser verschmilzt sich. Zwischendrin ein Streichorchester. Blue heißt das Album, durch die Inspiration der arktischen Berge. Das Klavier ist Hauptakteur der Songs. Eine elektrische auf C-Dur gestimmte Zahnbürste ist weiteres Musikinstrument. Es klingt magisch, zieht die Hörer in den Bann. Zwischen Filmmusik, Elektronik und analoger Musik bewegt sich das Album.

Die Künstler gehen den Schritt zur Bühne zu Choreografen, die im Tanz die Musik verarbeiten. Dabei sind die Künstler weiter daran. Mit Rhythmus sind die Songstücke schwungvoll geschrieben. Grenzen etwas an Soundtracks, kommen dort nicht hin. Die Songs bleiben im klassischen Bereich. Die Songs sind in einer Art Zwischenwelt zwischen akustischen und synthetisch erstellen Klängen.

Das Album ist in Blau gehalten. Zwei Männer vor beleuchteten Eisbergen sieht der Betrachter. Das Booklet im Album zeigt die weißen Eisbergstücke auf der Titelseite.

Artisten: Piano Particles (Steffen Wick & Simon Detel)
Album: Blue
VÖ: 2014
Label: Widemusic

Walter Müller
Walter Müller
Sein Moto: Musik ist Kunst in Melodien und Noten ausgedrückt. Neue Ideen so frisch wie Noten, so bunt wie ein Blumenstrauß, Hörklänge unterschiedlichster Art. Er hört gerne Musik unterschiedlicher Themen, bunt gemischt von politisch, bis Beziehungssongs oder weis ich was.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.