Albumcheck | Tough Love von Jessie Ware

2012 veröffentlichte Jessie Ware ihr Debütalbum „Devotion“. Danach hörte man längere Zeit nichts von der gebürtigen Britin. Nun, zwei Jahre später, feierte die Künstlerin ihr Comeback mit dem Album „Tough Love“, welches Platz 9 der UK Albumcharts erreichte.

Es beinhaltet 15 Tracks. Darunter auch die gleichnamige Single. Bereits beim hineinhören fällt einem auf, dass Ware nicht auf das gängige Muster der Pop-Lieder zurückgriff, sondern etwas völlig neues kreierte. Das Genre Pop-Soul steht hierbei eher stellvertretend für das ruhige und doch popige Album der Songwriterin.

Dank der leicht verträumten und doch aussagekräftigen Stimme der Londonerin bauen die Songs eine angenehme und entspannte Atmosphäre auf. Diese wird unterstützt vom Gospelchor in „Say You Love Me“ und lässt Spielraum für süße Träume.

Mir persönlich gefallen die Soundtracks recht gut und höre sie beim Entspannen oder einfach nebenbei. Ich empfehle Jessie Wares Album „Tough Love“ jeden/jeder, der/die gefallen an alternativer Musik hat. Ebenfalls möchte ich hier auf dieser Stelle allen Jasmin Wagner und Adele Fans ans Herz legen, dieses Album sich zu besorgen, da die Lieder sich musikalisch teilweise sehr ähneln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.