Albumcheck | SLOWEN von Niconé

Niconé hat unterschiedliche Seiten. Mit seinem neuen Album geht er andere Richtungen, als dass, was der Hörer bisher von Ihm kennt. Er perfektioniert seinen neuen Musikstil. Mit der neuen Stilrichtung will er aufzeigen, was möglich ist.

Das neue Album ist aus einer Idee entstanden, er hatte ein Konzept. Er gibt einer anderen Seite Platz. Er betrachtet vieles nicht nur von einem Gesichtspunkt, er geht viele Wege. Mit seiner Musik zeigt er Fantasien auf.

Immer in Aktion ist seine Musik, schnelle Beats, für sich selbst ein Widerspruch? Mit seiner Musik treibt es Ihn schnell und beschleunigt in die nächsten Töne. „Slowtronic“ die Idee der langsamen Trancemusik, erzeugt mit elektrischem Sound. Ein kurzes Festhalten des Alltags in langsamen Schritten.

Der Zuhörer kann ganz entspannt der Musik von Ihm lauschen, muß dazu nicht tanzen und sich nicht unbedingt bewegen. Einmal einen Platz schaffen für sich selbst. Einen Platz, bei dem der Hörer ganz entspannen kann. Mit Bekannten, Freunden und denen, die er so kennt. Die Lautstärke pro Lied liegt bei 111 Bpm, damit schafft er es abzuschalten, Träume zu realisieren.

Das Kostbarste was es gibt, ist für den Künstler dieses Album. Er kann das Album voll und ganz genießen. Andere Künstler brauchen Action, bedienen sich teilweise oder ganz elektronischer Instrumente. Er unterhält mit diesem leicht, lockeren Album. Einem Album, daß den Zuhörern die Ruhe bringt, die Sie für den Alltag benötigen.

Album: Slowen
Artist: Niconé
VÖ: 23.01.2015
Format: Digital
Label: NCNE

Walter Müller
Walter Müller
Sein Moto: Musik ist Kunst in Melodien und Noten ausgedrückt. Neue Ideen so frisch wie Noten, so bunt wie ein Blumenstrauß, Hörklänge unterschiedlichster Art. Er hört gerne Musik unterschiedlicher Themen, bunt gemischt von politisch, bis Beziehungssongs oder weis ich was.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.