Albumcheck |Relax Jazzed 2 von Blank & Jones

Blank & Jones überraschten 2012 gemeinsam mit Julian & Roman Wasserfuhr nicht nur ihre Fans, sondern auch die Jazz Gemeinde mit einem wunderschönen Jazz Album. Es heimste nicht nur überwältigende Kritiken bei Fans und Presse ein, sondern konnte binnen Jahresfrist mit einem Jazz Gold Award veredelt werden.

Nun präsentieren Blank & Jones die zweite Version von RELAX – Jazzed.  Diesmal handelt es sich um ein Solo Piano Album. Für die Umsetzung konnten die DJ’s den in Insiderkreisen bekannten Komponisten und Pianisten Marcus Loeber gewinnen.

Neben neuen Kompositionen wie „Sunny Side Up“ oder „Feel Good“ wird der Ohrenzeuge mit alten Blank & Jones Klassiker wie „Beyond Time“ oder „After Love“ verwöhnt.  Die Interpretationen von Marcus Loeber sind beeindruckend. Ebenso wenig gibt es an der Qualität der Aufnahmen zu meckern. Hier hat man sich wirklich ins Zeug gelegt.

Natürlich ist das neue Jazzed-Album kein Werk für „Zwischendurch“. Vielmehr lädt der Longplayer zum Verweilen ein und ist genau für diejenigen Leute etwas, denen die Weihnachtsmusik bereits jetzt auf den Senkel geht.

Machte noch der Vorgänger noch mit dem virtuosen Trompetenspiel von Julian Wasserfuhr und mit einfühlsamen Klavierklängen von Roman Wasserfuhr von sich reden, brilliert Marcus Loebner auf ganzer Linie mit seinem tiefergehenden Klavierspiel.

Jazzed 2 unterscheidet sich stark von seinem Vorgänger, da die CD leichter und lockerer wirkt.

Wirklich eine tolle Geschenkidee und die totale Kaufempfehlung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.