Albumcheck | Never Been Better (Deluxe) von Olly Murs

Es erscheint so, als hätte Olly Murs eine recht junge Fangemeinde. Ist in dem Sinne nichts schlimmes. Seine Musik kann man daher auch getrost als Radiomusik bezeichnen. Für sein neues Album „Never Been Better“ nahm sich der junge Brite ca. 2 jahre Zeit. 

Die erste Single „Wrapped Up“ kann sich durchaus hören lassen. Aber es handelt sich, wie bereits geschrieben, um leichte und seichte Radio-Musik, die zwar leicht ins Ohr, aber dennoch höhere Ansprüche vermissen lässt. 

Zwar kann Olly Murs mittlerweile drei Multiplatin-Alben, vier Nummer-Eins-Hits und unzählige ausverkaufte Tourneen vorweisen, aber da hilft es leider nicht, dass der legendäre Paul Weller ein paar Songs zum Longplayer beigetragen hat.

Mit von der Partie sind Tracks „Let Me In“, „Up“ featuring Demi Lovato sowie „Beautiful To Me“ und die Ryan Tedder-Komposition „Seasons“. An den meisten Songs war Olly Murs als Co-Songwriter beteiligt.

Deswegen muss man das Scheibchen jedoch nicht unbedingt toll finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.