Albumcheck | Together Not Apart von Backbeat Soundsystem

Zum ersten Mal in der Geschichte ist eine britische Band ins Labelprogramm aufgenommen worden. Die Band spielt meist Reggae. Das Album ist gut für die Charts geeignet.

Die Britische Band gilt als „der absolute Hammer“. Die junge Truppe stammt aus dem britischen Cornwall. Wenn man sie zu Ohren bekommt, muss man sagen, dass sie sich ehrlich und positiv anhören.

Die achtköpfige Band inkl. Dreiköpfige Brass Selektion präsentiert eine tanzbare Mischung zwischen Funk, Ska, Pop und Dub. Das Grundgerüst bildet aber der Reggae.

Der Titel des Albums verdeutlicht einem, dass man stark sein und zusammen halten soll. Das Album setzt sich aus 12 Songs zusammen. Backbreak Soundsystem zählt zu den führenden Reggae Bands die die Briten je hatten. Sie sind als erfolgreicher als Easy Star Records. Das Album zeigt das Potenzial, das in der Band steckt und vermittelt die Message, dass man Veränderungen annehmen sollte und sich den Herausforderungen des Lebens stellen muss und deswegen die Hoffnung nie aufgeben darf.

Das Album wurde produziert, aufgenommen und gemastert von dem Sänger Dean Forrest im Cornish Studio Cube Recordings. Der Song „Fighting Bull“ zeigt, was es für ein Abenteuer ist, an seine Träume zu glauben und diese zu leben. „Hey Girl“ erinnert an einen frechen Funky aus den 80ern. „Losing Faith“ ist eher ein persönlicher Track.

Backbeat Soundsystem sollte man sich gut merken, denn die Chancen erfolgreich zu werden, sind da. Die Musik von Ihnen ist ein Must-have für jeden Reggae Liebhaber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.