Albumcheck | Live at Bush Hall 2007 von Gary Moore

Lange hat es gedauert, bis man sich nach dem Tod von Gary Moore im Jahr 2011 entschlossen hat, ein posthumes Live-Album zu veröffentlichen. Fans wird es sicherlich freuen einen weiteren Konzertmitschnitt des großen Bluesrockers zu hören. 

Wie der Name des Live-Mitschnittes bereits verrät, wurde der der Konzertmitschnitt 2007 in der Bush Hall zu London aufgezeichnet.  Die Songauswahl kann sich sicherlich hören lassen.  „Thirty Days“,  „Don’t Believe A Word“ ,  „Eyesight To The und auch unser absoluter Lieblingssong „Walking By Myself“ durften natürlich nicht fehlen. 

Von der Umsetzung des Projektes sind wir begeistert. Die Aufnahmen zeigen sich im hochwertigen Gewand und die Auswahl ist, wie sollte es anders als bei Gary Moore sein, sehr „traditionell“ gehalten. Zusätzlich gibt es noch ein aussagekräftiges Booklet mit kurzer der Geschichte sowie Informationen über das Konzert.

Schade, dass Gary Moore so früh von uns gegangen ist. Doch seine Musik bleibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.