Albumcheck | Carry on von Leon & The Folks

In der Kunstszene ist die Band Leon & The Folks, seit Ihrer Konzertreise in die USA entwickelten Sie einen neuen Sound, der zweigeteilte Gefühle interpretiert. Gefühle die zwischen hoffen, hassen, wütend sein, in Geduld üben liegen.

Die Band Leon & The Folks hat sich 2007 in Darmstadt gegründet, und ist in Berlin tätig. Seit Ihrer Gründung gab es 5 Alben. Ihre Konzerte sind unter anderem am Rock am Ring, Große Freiheit 36 in der Hansestadt Hamburg oder am Brandenburger Tor. Sie ist international mit Ihren Konzerten neben Deutschland in der Schweiz, in Österreich, Italien, Tschechien und der USA tätig.

Die Band beschreibt das neue Album als fröhliche Mischung zwischen Feuer & Herzenswärme, Zen und einem Theoriebruch. Es ist für Hörer die zweigeteilte Stimmungen in sich haben, entmutigt, aber mit einer Hoffnung, abgestumpft, aber mit Zuversicht. Die Musik treibt es an die Grenzen, besingt Wut und weitet sich in Geduld. Die Band besingt Gefühle, die so ähnlich klingen, wie ein junger Vogel, der zum allerersten Mal seinen Flug startet.

Der Songstil wurde durch den Produzent Frederic Janz und fähigste Gastmusiker neu inszeniert, verliert die alten Musikwurzeln nicht aus den Augen. Die Idee zu diesem Album ist den Jungs innerhalb eines Konzerts in den USA in den Sinn gekommen, Sie haben dort angefangen zu schreiben, meinen die neuen Songs seien eine Blüte Berlins.

Album: Carry On
Artist: Leon & The Folks
VÖ: 13. März 2014
Label: Tonpoo
Genre: Acoustic Rock
Bandseite: http://www.leonandthefolks.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.