Albumcheck | Ten Hours On A Bus von Katharina Busch

Das Album handelt von Katharina Buschs erstem Album. Das im Club Exil in Zürich getaufte Album „Ten Hours On A Bus“ am 17. Mai 2014 im Stil Folk, Pop, Soul und etwas Jazz.

Ihr Debütalbum „Ten hours On A Bus“ hält den Augenblick fest, handelt von einer bunt gemischten Reise durch das Leben. Bereits am 7. April ist Ihre Single „Getting Mad“ digital erschienen. Katharina Busch singt von schönen Seiten des Lebens genauso wie von den Tiefen und Fallen im Alltag. Die Songs der Wahl-Züricherin hören sich stets authentisch an, sind fröhlich und manchmal nachdenklich. Das Leben verläuft nicht geradlinig. Die Berg- und Talfahrt kann der Hörer durch Ihr Album miterleben. Katharina Busch singt berührende Songs, hat das Gespür dazu. Die Songs von Ihr haben feine aufbauende Strukturen und gehen gut ins Ohr. Das Genre der Songs liegt im Folk, Pop, Soul und etwas Jazz-Bereich. Ruhige Melodien lassen stärkste Momente der Songs hervorrufen. Die aus Bayern stammende Sängerin sorgt mit Ihrer Gitarre für Gänsehaut. Damit unterstützt Sie live die Band. Ihre Band besteht aus dem Bassisten Thomas Hauser, dem Gitarristen Levin Deger, dem Drummer Andre Bader.

Album: Ten Hours On A Bus
Artist: Katharina Busch
VÖ: 16.05.2014
Genre: Folk, Pop, Soul, Jazz
Label: Gordeon Music Promotion & Management

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.