Albumcheck | Samy Danger von Samy Danger

Samy Danger drückt in den Songs erdachte Geschichten aus, drückt Gefühle aus, spielt Indie, Folk, Blues und Rock auf seinem Hauptinstrument, der Gitarre. Er ist in der Schweiz geboren und hat eine beeindruckende Stimme.

Seine Wahlheimat ist München, in der er seit dem 20. Lebensjahr lebt. Geboren war er in der Schweiz, ist in Deutschland, USA, Österreich und Schweiz aufgewachsen – Samy Danger. Auftritte hatte er mit seiner Band Jamaram schon seit dem 19. Lebensjahr – mehr als 1.000 Auftritte. Er hat 5 Studioalben und 2 Konzert-Live Alben aufgenommen. Seit dem Jahre 2008 spielt Sam seine eigenen Songs, die er in einem Debütt-Album 2009 veröffentlicht hatte. Das war der Startschuß eigene Musik zu machen – mit eigenen Konzerten, neben der Musik in der Band.

Seine Songs sind ruhiger als die von der 8-köpfigen Band. In seiner Band spielt er Reggae, Ska, und Latin, Pop, und Funk. Durch Reisen in bestimmte Länder wurde der Einfluß seiner Musik geprägt. Im Text und der Melodie hört der Hörer die verschiedenen globalen Reisen des Artisten wieder. Samy Danger singt in englisch. Den Genre, den er spielt liegt bei Folk, Blues, afrikanisch und südamerikanisch. In seinen Songs zeigt er persönliche Erfahrung gegenüber Story-Telling augenzwinkernd.

Samy Danger denkt sich bestimmte Songgeschichten aus, die er im Song durchlebt. Nachdenkliche Songs findet der Hörer auch auf seinem Album und die Situation damit klarzukommen. Sam bringt seine Stimme sehr gut zur Geltung, die Ihm Ausdruck verleiht. Er deckt mit seinen Songs den Ernst und Humor ab, den Hörer oder Konzertbesucher gespannt lauschen. Mit seinem Solo-Projekt Samy Danger verwirklicht er sich selbst. Seine Band Jamaram spielt andere Musik beide Projekte laufen parallel nebeneinander.

Artist: Samy Danger
Album: Samy Danger
VÖ: 14.02.2014
Label: Turban Records

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.