Albumcheck | Golden 025 von 0 (Kreis)

Aus der Filmmusik der 70-iger Jahre entsteht durch die Band, die im Drei-Länder-Eck beheimatet ist (Belgien/Niederlande/Deutschland eine Atmosphäre die versucht die Stimmungen und Tonlagen wiederzugeben. Auf dem ganzen Album geht es um den Kreislauf im Leben, dem Werden und Vergehen, dem Wunsch den Menschen haben mit der Erde und Natur im Einklang zu sein.

An Tangerine Drem, Cluster, Neu!, an Kompositionen von Ennio Morricone erinnern manche Liedpassagen des Albums.6 Traks sind auf der neuen Platte von 0 (Kreis) zu hören, deren Titel „When Plants Turn Into Stones“.

Auf dem ganzen Album geht es um den Kreislauf im Leben, dem Werden und Vergehen, dem Wunsch den Menschen haben mit der Erde und Natur im Einklang zu sein. Bei näherem Hinsehen auf das Cover sieht der Betrachter einen Menschen der vergänglich ist und mit der Natur und dem Erdball lebt.

Die Band O (Kreis) setzt auf impressionistische Klänge im Song „When Plants Turn Into Stones“. Ein Song, der genau durchdacht ist, bei dem Gitarre, Schlagzeug, Bass und die Stimmen sehr gut zur Geltung kommen. Das ist unter anderem durch Harris Newmann (Mastering) zu verdanken, der diesen Song so klar und organisch auf herübergebracht hat. Harris Newmann ist ein Könner, er hat schon andere Werke von Bands bestens gemastert.

Der Hörer könnte die Songs noch genauer am Kopfhörer hören. Der Hörer startet mit dem Album in Reisen, die zeitlos musikalisch sind, durchs Unbekannte führen und in Landschaften sich einfinden, die an „Millions Now Niving Will Never die“ (Tortoise) erinnern.

Am 6. Juni 2014 erscheint erstmals das Album im Digipack gebrannt auf CD, und als Langspielplatte auch erhältlich. Wer die Langspielplatte kauft, erhält zusätzlich einen Download-Code von Golden Antenna Records.

Artist: 0 (Kreis)
Album: Golden 025
VÖ: 6. Juni 2014
Label: golden antenna
Genre: Filmmusik der 70-iger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.